PRAVDA TV - Live The Rebellion

eu-junta-nwo-brd-staatenlos

Willkommen im Neusprech-Orwell-Europa: Unter dem Deckmantel der „Pluralismuskontrolle“ will die EU Medienwächter und Medienräte einsetzen, die über Europa-gerechte Berichterstattung wachen sollen. Zuwiderhandlungen werden bestraft.

Kein Tag vergeht ohne eine neue Horrormeldung aus Brüssel. Unglaublich – aber demnächst EU-Realität: Eine von der EU-Kommission einberufene Beratergruppe hat empfohlen, die sich rasch verändernde Medienwelt stärker vom Staat überwachen zu lassen. Damit der neue Medienüberwachungsstaat bei den Untertanen ankommt, wird die neue Aktion mit der Begründung verkauft „Pluralismus und Qualität zu wahren“.

Demnächst gibt es also eine von Brüssel verordnete „Pluralismuskontrolle“. Den Pluralismus kontrolliert eine Medienüberwachungsbehörde und nationale „EU-Medienräte“. Das sprengt selbst die Phantasien von George Orwell – ist aber bittere EU-Zukunfts-Vision. Im Visier sind dem EU-Papier zufolge besonders Online-Medien.

Für ein besonders großes Problem hält die EU-Berater-Gruppe nämlich den „schleichen-den Qualitätsverlust in der Berichterstattung“. Dieser stamme unter anderem daher, dass mit den neuen Medien wie dem Internet jedermann Informationen verbreiten könne.

Neu: Die…

Ursprünglichen Post anzeigen 491 weitere Wörter