Oscar-nominierte Filme zeigen den Apartheitsstaat Donnerstag, Feb 21 2013 


Donnerstag, Feb 21 2013 


Donnerstag, Feb 21 2013 


Donnerstag, Feb 21 2013 


Donnerstag, Feb 21 2013 


Donnerstag, Feb 21 2013 


Donnerstag, Feb 21 2013 


PRAVDA TV - Live The Rebellion

kosmische-strahlung

Und jetzt steht fest: Sie stammt von sterbenden Sternen. 90 Prozent der kosmischen Strahlung, die auf die Erdatmosphäre trifft, sind Protonen. Sie lösen Teilchenschauer aus, der den Erdboden erreichen und dessen Strahlung ein Gesundheitsrisiko für Flugreisende ist.

Wie Forscher im Fachmagazin „Science“ schreiben, konnten sie nachweisen, dass die Gamma-Strahlung auf der Erde von Supernovae, also explodierenden Sternen kommt. Das war bisher vermutet, aber eben noch nicht gemessen worden.

Die Wissenschaftler nutzten das Fermi-Gamma-ray Weltraumteleskop, um die Strahlung zurückzuverfolgen. Nach eigenen Angaben konnten sie über Spuren eines Zerfalls-produkts in zwei Fällen die uralten vergehenden Sterne identifizieren, die ihren Teilchenstrom zu uns schicken.

Gamma-Strahlung ist eine sehr energiereiche elektromagnetische Strahlung, die Gegenstände besonders gut durchdringt. Sie ist deshalb auch nur sehr schwierig abzuschirmen. Sie kann die DNA schädigen und so zu Krebs führen.

Erhöhtes Gesundheitsrisiko durch kosmische Strahlung beim Fliegen

Das Fliegen gehört bekanntermaßen nicht zu den umweltfreundlichsten Möglichkeiten der Fortbewegung. Zu den…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.017 weitere Wörter

Donnerstag, Feb 21 2013 


PRAVDA TV - Live The Rebellion

hitler-wallstreet-familie-bush

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die Familie Bush und die Wall-Street Hitler an die Macht finanzierten und großzügige Geldgeber für die Aufrüstung Deutschlands waren.

Die amerikanischen Geschäftsfreunde planten sogar Präsident Roosevelt zu stürzen, was aber durch General Smedley Butler rechtzeitig verhindert werden konnte.

Nach 50 Jahren veröffentlichte Israel im April 2011 zahlreiche geheime Dokumente über den Prozess gegen den Nazi-Verbrecher Adolf Eichmann, den der israelische Geheim-dienst in Argentinien schnappte, bevor man ihm in Israel den Prozess machte.

Israelische Agenten hatten Eichmann, den ehemaligen Leiter des Judenreferats im Reichssicherheitshauptamt, am 11. Mai 1960 in Buenos Aires in ihre Gewalt gebracht. Eichmann war im Zweiten Weltkrieg für die Deportation von Millionen von Juden in die deutschen Vernichtungslager verantwortlich. Am 11. April 1961 begann in Jerusalem der spektakuläre Strafprozess gegen Eichmann. Am 31. Mai 1962 wurde er gehängt. Es war das einzige Mal in der israelischen Geschichte, dass die Todesstrafe vollstreckt…

Ursprünglichen Post anzeigen 454 weitere Wörter

Donnerstag, Feb 21 2013 


Donnerstag, Feb 21 2013