PRAVDA TV - Live The Rebellion

kosmische-strahlung

Und jetzt steht fest: Sie stammt von sterbenden Sternen. 90 Prozent der kosmischen Strahlung, die auf die Erdatmosphäre trifft, sind Protonen. Sie lösen Teilchenschauer aus, der den Erdboden erreichen und dessen Strahlung ein Gesundheitsrisiko für Flugreisende ist.

Wie Forscher im Fachmagazin „Science“ schreiben, konnten sie nachweisen, dass die Gamma-Strahlung auf der Erde von Supernovae, also explodierenden Sternen kommt. Das war bisher vermutet, aber eben noch nicht gemessen worden.

Die Wissenschaftler nutzten das Fermi-Gamma-ray Weltraumteleskop, um die Strahlung zurückzuverfolgen. Nach eigenen Angaben konnten sie über Spuren eines Zerfalls-produkts in zwei Fällen die uralten vergehenden Sterne identifizieren, die ihren Teilchenstrom zu uns schicken.

Gamma-Strahlung ist eine sehr energiereiche elektromagnetische Strahlung, die Gegenstände besonders gut durchdringt. Sie ist deshalb auch nur sehr schwierig abzuschirmen. Sie kann die DNA schädigen und so zu Krebs führen.

Erhöhtes Gesundheitsrisiko durch kosmische Strahlung beim Fliegen

Das Fliegen gehört bekanntermaßen nicht zu den umweltfreundlichsten Möglichkeiten der Fortbewegung. Zu den…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.017 weitere Wörter