Wie funktioniert Geld Dienstag, Mrz 26 2013 




Dienstag, Mrz 26 2013 


PRAVDA TV - Live The Rebellion

geoengineering

In den von der Wirtschaftskrise gebeutelten 1930er Jahren mit den Massen an Hungertoten war das Geld in den USA knapp für die Wetterforschung. 1937 boten nur drei Universitäten (MIT, CalTech und NYU) Ausbildungen an für Meteorologie und die Luftwaffe sandte gerade einmal eine Handvoll ihrer Piloten dorthin.

Im Juli 1940 verfügte das Militär über ganze 62 qualifizierte Personen für Wettervor-hersagen, landesweit gab es schätzungsweise insgesamt 377. Während dem 2. Weltkrieg investierte das Establishment in den USA gewaltige Summen Steuergelder in die Streitkräfte; besonders Kampfflugzeuge und schwere Bomber sollten sich in der modernen Kriegsführung als extrem effektiv erweisen, wenn auch sehr wetterabhängig. Zu der Zeit gab es bei manchen Kriegsparteien noch Kavallerien, Männer mit Säbeln auf Pferden.

Das Wetter war ein dermaßen wichtiger Faktor im Krieg, dass Schlachten dadurch entschieden wurden, wer mehr Können bei seiner Wettervorhersage bewies oder einfach das nötige Glück hatte. Wichtige Angriffe wurden auf Schönwetterperioden verlegt, alternativ auch…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.051 weitere Wörter

Nigel Farage: “Diebstahl ist das neue Modell zum Erhalt des Euro” Dienstag, Mrz 26 2013 


Dienstag, Mrz 26 2013 


Climate Crimes Dienstag, Mrz 26 2013 


Tödliches Virus freigesetzt: Deadly Virus Missing From Texas Weapons Lab! Dienstag, Mrz 26 2013 


Dienstag, Mrz 26 2013 


Dienstag, Mrz 26 2013 


Plattform "BÜRGER FÜR BÜRGER"

Hier schmückt sich die Eu eindeutig wieder einmal mit falschen Federn.
Immer wieder wird uns durch die politisch gesteuerte Medienkeule eingeredet, dass ganz Österreich ohne EU-Förderungen dem Untergang geweiht wäre und Österreich schon deshalb nicht aus dieser Zwangsgemeinschaft austreten könne. Viele Mitbürger sind auch überzeugte EU-Anhänger, da sie diese Hilfe nicht mehr vermissen möchten.

In Wahrheit wird unser Land durch das Geld der österreichischen Steuerzahler gefördert nur mit dem Unterschied, dass uns weniger verbleibt, da wir von der Gesamtsumme als Nettozahler ungefähr 30% an die EZB abgeben müssen.

Wieso man eigentlich den ganzen EU-Beitrag auf einmal überweist ist sicher volkswirtschaftlich nicht die beste Variante. Wäre es nicht viel einfacher nur 30% der Gesamtsumme zu überweisen und den größeren Anteil von 70% im eigenem Land zu belassen?
Aber anscheinend möchte man lieber dieses Kapital rund um den Globus schicken, wo es teilweise in dunklen Kanälen versickert.

Der Wahnwitz dieser Vorgehensweise ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 104 weitere Wörter

Dienstag, Mrz 26 2013 


Enteignung der Sparer EU-weit schon über Ostern Dienstag, Mrz 26 2013 


Nächste Seite »

%d Bloggern gefällt das: