Mittwoch, Apr 3 2013 


Die Stunde der Wahrheit

von Udo Pelkowski

In letzter Zeit gelangen immer mehr Enthüllungen über pädophile Verbrechen und Satanismus an die Öffentlichkeit.

Worin liegt der Ursprung dieses Übels?

In seinem Internet-Epos Finanz-Tyrannei stellte David Wilcock Pädophile Ringe und Satanismus vor. In diesem Aufsatz gehe ich auf die Ursprünge ein und was sich daraus entwickelt hat.

Ich schreibe die folgenden Zeilen mit der Absicht keinerlei negative Emotionen zu erzeugen. Es liegt mir fern zu verurteilen oder zu beurteilen. Die Enthüllungen hinsichtlich dieses Themas werden für alle schockierend sein. Ich möchte versuchen, den Lesern mit einfachen Worten Einblick in eine für uns verborgene Welt zu geben. Der Welt des Satanismus.

Ursprünglichen Post anzeigen 2.063 weitere Wörter

„Du darfst hier nicht raus“ Mittwoch, Apr 3 2013 


Mittwoch, Apr 3 2013 


Die Gegenwelt zur Neuen Weltordnung von USrael nimmt Gestalt an Mittwoch, Apr 3 2013 


PRAVDA TV - Live The Rebellion

brics-neue-welt-ordnung

Der ganz große Lobby-Plan von der Weltregierung, der mit dem Globalismus verwirklicht werden sollte, schien nach der Niederlage der Lobby-Marionette Adolf Hitler in Erfüllung zu gehen. Die Machtbasis USA stieg zum wirtschaftlich-militärischen Superapparat auf, der jedes Land der Welt zur Unterwerfung zwingen konnte, bis auf die Sowjetunion. Aber als der Zusammenbruch des Ostblocks 1989 erfolgreich beendet wurde, schien auch dieses Hindernis beseitigt. Der einen Neuen Weltordnung stand nichts mehr im Wege, so die Einschätzung der Drahtzieher.

Aber aus dem Zusammenbruch der Sowjetunion, die von USrael geschluckt werden sollte, ging möglicherweise eine neue Kraft hervor, die sich im Zusammenschluss mit China heute offenbar kaum mehr bändigen lässt und zum Sprengsatz für den globali-stischen Block werden kann. Noch ist nicht ganz klar, welche Rolle Wladimir Putin spielt. Ist er die treibende Kraft gegen den menschenfeindlichen Globalismus, oder ist er Ge-triebener? Seine Inlandspolitik ist ein wahres Grauen, seine Außenpolitik allerdings konträr zur globalistischen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.505 weitere Wörter

Helmut Schmidt warnte vor Zuwanderung aus Türkei Mittwoch, Apr 3 2013 


Das BRICS-Treffen Mittwoch, Apr 3 2013 


Chemtrails – Argumente Mittwoch, Apr 3 2013 


Wissenschaft3000 ~ science3000

T. Schlunz·23 videos

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

LOFAR HAARP * Griff nach den Sternen

.

Chemtrail-Fallout unter dem Mikroskop 2012 ~ Achtung das atmen wir täglich ein!!!!

.

Update: Energy-Box – HAARP Schweden (Lois)

.

aktuelle Aktionen weltweit

Die Zerstörung des Himmels durch ” Chemtrails “

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

Ursprünglichen Post anzeigen

Freie Bürger/Freies Deutschland: Abwehr eines konkludenden Vertrages den Frau Merkel uns auferlegen möchte! Mittwoch, Apr 3 2013 


Honigmann Nachrichten vom 3. April 2013 – Nr. 64 Mittwoch, Apr 3 2013 


Krise der Gemeinschaftswährung: Schwellenländer steigen aus dem Euro aus Mittwoch, Apr 3 2013 


PRAVDA TV - Live The Rebellion

devisen-abzug-euroraum

Die Zentralbanken der Schwellenländer flüchten aus dem Euro. Im vergangenen Jahr kürzten die Entwicklungsstaaten den Anteil der Gemeinschaftswährung an ihren Devisen um acht Prozent. Der Dollar bleibt damit unangefochten weltweite Referenzwährung.

Die Euro-Krise hinterlässt auch in den Devisenreserven der Entwicklungsländer ihre Spuren. Im Jahr 2012 verkauften die Zentralbanken der Schwellenländer nach Angaben des Internationalen Währungsfonds insgesamt 45 Milliarden Euro, berichtet die „Financial Times“. Dies bedeutet einen Rückgang von acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Damit schwinden die Aussichten für den Euro, dem US-Dollar Konkurrenz als weltweite Referenzwährung zu machen. „Er wird die Nummer zwei unter den internationalen Währungen, aber ich sehe überhaupt keine Chance, die Stellung des Dollars herauszufordern“, sagte Jeffrey Frankel, Wirtschaftsprofessor an der Harvard University, der „Financial Times“.

Die Auswahl ihrer Devisenreserven liefert einen deutlichen Hinweis dafür, welche Währungen die Entwicklungsländer als besonders stabil und sicher erachten. Während der Anteil des Dollars in den Portfolios seit Jahren relativ…

Ursprünglichen Post anzeigen 265 weitere Wörter

Nächste Seite »

%d Bloggern gefällt das: