PRAVDA TV - Live The Rebellion

papst-neue-welt-ordnung-eine-religion

Beabsichtigt der neue Papst, dem globalen Establishment bei ihrem Ziel zu helfen, alle großen Religionen der Welt unter einem einheitlichen Banner zu vereinen? Wird er instrumentell sein bei der Etablierung einer Weltreligion für das “neue Zeitalter”? Nach seiner Ernennung nannte Time Magazine Franziskus als den “Papst der neuen Welt”.

Nicht nur machte er die Vereinigung der Christenwelt zu seiner höchsten Priorität, sondern auch die Annäherung an andere Religionen. In einer Rede erklärte er wie selbstverständlich, dass Moslems denselben “einen Gott” anbeten den er auch anbetet.

Die neue Weltordnung würde samt Weltwirtschaftsystem und Weltregierung nie komplett sein ohne einheitliche Weltreligion. Zu diesem Ziel muss logischerweise die römisch-katholische Kirche mit dem Islam fusioniert werden, sie sind die größten Religionen auf dem Planeten. Bereits als Erzbischof von Buenos Aires baute er Brücken zu islamischen Führern.

“Seine Demut ist mir aufgefallen,”

erklärte der islamische Führer Sheik Mohsen Ali aus Argentinien der Zeitung Buenos Aires…

Ursprünglichen Post anzeigen 401 weitere Wörter