Aufreger des Monats Freitag, Apr 26 2013 


denkbonus

Wer gerne mal kotzen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Dazu genügt ein Blick auf Petition 41127 auf der Seite des deutschen Bundestags. Aber Vorsicht, nicht alles auf einmal durchlesen, sonst riskieren Sie bleibende Schäden

Was dieser offenbar faschistische Petent sich wohl dabei gedacht haben mag, als er per Petition dazu aufrief, mehr als zehn Millionen Bundesbürger in diesem Land vor die Hunde gehen zu lassen? Die folgende Petition zeigt wirklich außergewöhnlich deutlich auf, das Faschismus nichts anderes ist, als die konsequenteste, brutalste und inhumanste Ausprägung kapitalistischer Logik. Aber wiegesagt, Achtung. Dies ist starker Tobak. Glücklicherweise sprechen die Reaktionen der Leser für sich.

Ursprünglichen Post anzeigen 453 weitere Wörter

Goldpapst Luitz: „Jeder Preis jetzt möglich“ Freitag, Apr 26 2013 


krisenfrei

Langfristig ist Günther Luitz weiterhin von stark steigenden Goldpreisen überzeugt, kurzfristig ist er sich nicht so sicher und wagt keine Prognose.

Vermögensschutz — oder Vermögensrisiko? – für Gunter Luitz von der Heidelberger Vermögensverwaltung und auch Betreiber einer Goldhandelshauses mit dem Namen Elementum ist das keine Frage: „Auch in zehn Jahren ist ein Kilo Gold immer noch ein Kilo Gold“. Er geht von stark steigenden Preisen aus und führt dazu an, dass immer mehr Anleger sich für Gold interessieren, aber die Produktion damit kaum Schritt halten dürfte. An eine schnelle Lösung der Euro-Schuldenkrise glaubt er nicht. Beim Inflationsargument ist er etwas zurückhaltender: „Die Inflationsraten werden höher als jetzt sein“, aber eine Hyperinflation stehe nicht direkt vor der Tür. In seiner auf Edelmetalle spezialisierten Vermögensverwaltung ist Gold in den Depot hoch gewichtet, und seine Kunden haben die gefallenden Preise genutzt: „Viele haben aufgestockt.“ Langfristig Vermögensrisiken schließt er mit physischem Gold auf, aber…

Ursprünglichen Post anzeigen 31 weitere Wörter

Hollande & Erdogan haben Mordungsversuch an Assad & Moallem gesponsert Freitag, Apr 26 2013 


Gesundheit – Pestizid-Konzerne siegen in Brüssel: Die Biene stirbt aus Freitag, Apr 26 2013 


Interview mit Jürgen Roth Freitag, Apr 26 2013 


denkbonus

Zur Abwechslung möchte ich heute gerne ein Buch vorstellen, das gerade auf dem Buchmarkt ziemliche Wellen schlägt

Jürgen Roth ist Buchautor und betreibt das Blog Mafialand.de – Sein neuestes Buch auf dem Markt trägt den Titel ‚Spinnennetz der Macht‘. Gestern Abend hat Micha (Aristo Blog) den Autor und Blogger in einem halbstündigen Interview zu seinem neuen Buch befragt.

Spinnennetz_der_Macht-Juergen_RothSeit über 40 Jahren beschäftigt sich Jürgen Roth in Büchern und Fernsehdokumentationen mit der organisierten Kriminalität und Korruption. Vorwiegend in Osteuropa, aber auch in Deutschland. Wir haben mit ihm über sein neues Buch, „Spinnennetz der Macht: Wie die politische und wirtschaftliche Elite unser Land zerstört“ und andere Themen gesprochen. In seinem 2006 erschienenen Bestseller, „Der Deutschland-Clan: Das skrupellose Netzwerk aus Politikern, Top-Managern und Justiz“, hat Roth faktenreich dargelegt, wie sich der Deutschland-Clan zusammensetzt und wer in unserem Land bestimmt, wo die Reise hingeht.

Ursprünglichen Post anzeigen 50 weitere Wörter

Razzia – Polizei Überfallkommando stürmt Neu-Deutschland Freitag, Apr 26 2013 


AKTUELL: 25.April 2013
Quelle: http://kulturstudio.wordpress.com
Danke Gerd für den Hinweis.

564259_409828682382197_1421494757_nPolizei, Anzugherren, Helfer und diverse andere BRD Beamte stürmen voll bewaffnet am frühen Vormittag in einer 100 Mannschaft die Räumlichkeiten von NeuDeutschland in Lutherstadt Wittenberg.

Ich war vor Ort und durfte miterleben, wie eine solche Razzia vor sich geht.

Neudeutschland ist ein Gemeinnütziger Verein der im letzten Jahr eine Staatsgründungszeremonie zur Gründung des “Königreich Deutschlands” machte.

Sie haben konstruktive Ideen, an denen sie fleissig arbeiten. Für eine bessere Welt. Für eine friedliche Welt mit glücklichen Menschen.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.015 weitere Wörter

Stürzte polnische Präsidentenmaschine nicht in Smolensk ab? Freitag, Apr 26 2013 


PRAVDA TV - Live The Rebellion

praesidenten-maschine-polen

Tja, unsere »Verschwörungstheoretiker«  – immer wieder kommen sie auf die »abstrusesten Ideen«. Gerade kürzlich beklagte die Junge Freiheit die »Visionen« von Autor Gerhard Wisnewski. Dabei könnte sich eine dieser »Visionen« wieder mal als wahr erweisen: Der polnische Präsident Lech Kaczyński stürzte womöglich nie in Smolensk ab.

Schon im Jahre 2010 stellte sich die Frage, ob die Maschine des polnischen Präsidenten Lech Kaczyński am 10. April 2010 womöglich gar nicht im russischen Smolensk abstürzte, sondern an ihrer Stelle ein altes Wrack an der »Absturzstelle« deponiert wurde. Die Diskussion in Polen nähert sich dieser »Vision« inzwischen an.

Zur Erinnerung: Am 10. April 2010 reiste der polnische Präsident Lech Kaczyński mit einer Delegation zu einer Gedenkfeier ins russische Smolensk. Die Reise wurde in der polnischen Präsidentenmaschine absolviert. Insgesamt waren 96 Menschen an Bord: Neben Präsident Kaczyński große Teile der Führungselite Polens. Morgens um 10.41 Uhr soll der Jet beim Landeanflug auf den russischen Militärflughafen Smolensk in einen Wald gestürzt sein. Alle 96 Insassen sollen dabei…

Ursprünglichen Post anzeigen 986 weitere Wörter

Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl Freitag, Apr 26 2013 


PRAVDA TV - Live The Rebellion

pic1

Erst 2003 entdeckten Archäologen 12 Meter unterhalb der Tempelpyramide der „Gefiederten Schlange“ (Quetzalcoatl) in der Ruinenstadt Teotihuacán einen Tunnel, der – das zeigten Ausgrabungen seit 2009 – zu zahlreichen noch tiefer verborgenen Kammern und einem weiteren Durchgang führte. Das Ende dieses Tunnels hat nun ein Roboter erkundet und statt des erwarteten einen, gleich drei bislang unerforschte Kammern entdeckt. Die Forscher hoffen nun, dass es sich um die Grabkammern der geheimnis-umwitterten einstigen Herrscher der Stadt handelt, an der – so der Name – „Menschen zu Göttern wurden“.

Wie der Leiter des nach dem aztekischen Paradies des Wettergottes Tlaloc benannten Projekts „Tlalocan“, der Archäologe Sergio Gomez Chavez vom Nationalen Institut für Anthropologie und Geschichte (Nacional de Antropología e Historia, INAH) berichtet, fügt sich die Entdeckung der Kammern in das Bild anderer Pyramiden vor Ort, etwa dem der Pyramide der Sonne, unter der bereits in den 1970er Jahren vier Kammern entdeckt wurden.

pic2

Der…

Ursprünglichen Post anzeigen 298 weitere Wörter

Eurokrise: Das große Firmen-Sterben in Griechenland – Portugal kehrt zu seinen Wurzeln zurück Freitag, Apr 26 2013 


PRAVDA TV - Live The Rebellion

eurokrise-griechenland

Auch im sechsten Jahr der Wirtschaftskrise wird das Massensterben griechischer Firmen nach Prognosen der Athener Kammer für Klein- und Mittelbetriebe weitergehen. Die Lage am Arbeitsmarkt ist mittlerweile verheerend.

„Wir schätzen, dass ungefähr 60.000 Kleinunternehmen 2013 ihren Betrieb einstellen werden. Damit verlieren knapp 120.000 Menschen ihre Arbeit“, sagte Kammer-Präsident Pavlos Ravanis in Athen.

Inzwischen habe sich die Frequenz des Firmensterbens verlangsamt, es gehe aber un-vermittelt weiter, erklärte der Wirtschaftsvertreter. So wurden 2011 für jeden neu gegründeten Betrieb 2,5 Firmen geschlossen. 2012 sank die Rate auf zwei geschlossene Firmen pro Neugründung ab. Heuer sollen eineinhalb mal so viele Firmen geschlossen wie neu gegründet werden.

30 Prozent der Griechen ohne Arbeit

Die Arbeitslosigkeit erreicht 2013 noch den Rekordstand von 30 Prozent, schätzt Ravanis. Derzeit sind 26 Prozent der erwerbsfähigen Griechen ohne Arbeit, die höchste Rate in der Eurozone. Zwar werde es im Sommer wegen des Tourismus-Geschäftes einen kleinen Rückgang geben, aber im September…

Ursprünglichen Post anzeigen 972 weitere Wörter

Bald Streife im Garten? Kommission will, dass nur EU-Saatkörner in den Garten sollen Freitag, Apr 26 2013 


Nächste Seite »

%d Bloggern gefällt das: