Die Pharaonen-Show Mittwoch, Mai 8 2013 


Aufbruch Gold-Rot-Schwarz: Der Prozess der Verwirrung Mittwoch, Mai 8 2013 


Die gefährlichsten Irrtümer über Zeckenstiche Mittwoch, Mai 8 2013 


Wer fürchtet sich vor Google Glass? Mittwoch, Mai 8 2013 


DAS GEHEIMNIS DER ZITRONE Mittwoch, Mai 8 2013 


infowars-deutschland

http://www.schiffchen-duisburg.de/cms/upload/Rezepte/Schiffchen_Zitronenecken_Rezept.jpg
Es ist 10.000-mal stärker als Chemotherapie.

Alles, was man braucht, ist … eine gefrorene Zitrone.

Viele Profis in Restaurants und Gaststätten verwenden bzw. verbrauchen die gesamte Zitrone, und nichts wird weggeworfen.

Wie können Sie die ganze Zitrone verwenden – ohne Abfall?

Einfach … legen Sie die gewaschene Zitrone ins Gefrierfach Ihres Kühlschranks. Sobald die Zitrone gefroren ist, nehmen Sie Ihre Küchenreibe und zerschnitzeln die ganze Zitrone (ohne sie zu schälen) und bestreuen damit Ihre Speisen.

Streuen Sie alles über Salate, Eiscreme, Suppen, Getreideflocken, Nudeln, Spaghetti-Saucen, Reis, Sushi, Fischgerichte, Whisky.. die Liste ist endlos.

Alle Lebensmittel werden einen unerwartet wunderbaren Geschmack erhalten, wie Sie ihn nie zuvor gekannt haben.

Höchstwahrscheinlich haben Sie bisher bei Zitronen nur an Zitronensaft und Vitamin C gedacht. Ab jetzt wohl nicht mehr.

Ursprünglichen Post anzeigen 487 weitere Wörter

Massensterben der Silberkarpfen in Thüringen gibt Rätsel auf Mittwoch, Mai 8 2013 


PRAVDA TV - Live The Rebellion

silberkarpfen-tiersterben

In einer Talsperre im Ilmkreis scheinen die Silberkarpfen plötzlich alle auf einmal zu sterben: Die Anwohner sind beunruhigt und mit den 37 Millionen Tonnen Kadavern überfordert. Warum die Tiere verenden, ist unklar.

Es stinkt penetrant an den Ufern der Talsperre Heyda im Thüringer Ilmkreis. Die Idylle an dem beliebten Ausflugsziel ist seit Wochen gestört: In Massen treiben tote Fische mit dem Bauch nach oben in dem Gewässer.

Helfer des Kreis-Angelverbands sind seit Mitte April dabei, tausende tote Silberkarpfen mit Keschern aus dem Wasser zu fischen. Zuletzt bargen die Freiwilligen binnen nur weniger Stunden etwa zwölf Tonnen Fischkadaver aus der Talsperre.

„Wir packen das nicht mehr“, sagte der Vorsitzende des Angelverbands, Peter Spieß. „Wir stehen am Rand einer Katastrophe, jetzt ist Eile geboten.“ Bei einem Krisentreffen sicherten die umliegenden Gemeinden den bisher allein agierenden Anglern jetzt ihre Hilfe zu.

37 Tonnen Kadaver wurden bisher geborgen

Obwohl nur die Silberkarpfen in Massen…

Ursprünglichen Post anzeigen 565 weitere Wörter

Der 08. Mai 1945 – Befreiung oder Katastrophe? Mittwoch, Mai 8 2013 


Rettet unser Saatgut Mittwoch, Mai 8 2013 


Das Märchen vom Peak Oil wird klammheimlich begraben Mittwoch, Mai 8 2013 


infowars-deutschland

F. William Engdahl

Im Laufe der letzten zehn Jahre hat sich in offiziellen Regierungskreisen – etwa im deutschen Kanzleramt, der Internationalen Energieagentur oder dem US-Energieministerium – die Vorstellung festgesetzt, das absolute weltweite Fördermaximum von Erdöl und Erdgas (geochemisch als »Kohlenwasserstoffe« bezeichnet) sei erreicht oder bereits überschritten, in Zukunft blühten uns deshalb steigende Preise, es drohe eine Energieknappheit. Dieses Dogma ist als »Peak-Oil-Theorie« bekannt geworden.

 

1956 übergab der Geologe M. King Hubbert, der in Texas für die Ölgesellschaft Royal Dutch Shell tätig war, dem American Petroleum Institute eine Abhandlung, in der er vorhersagte, der Höhepunkt der Ölförderung in den USA werde im Jahr 1970 erreicht. Dabei ging er von der Annahme aus, Öl sei ein fossiler Brennstoff, eine biologische Substanz aus Überresten von

Dinosauriern, Algen, Bäumen oder anderen Lebensformen aus der Zeit vor 500 Millionen Jahren.

 

Die Theorie des fossilen Ursprungs des Erdöls hatte Hubbert ohne weiteres Nachfragen übernommen…

Ursprünglichen Post anzeigen 299 weitere Wörter

Nicht, daß die Erinnerung ausgelöscht und das Geschichtsbild der Feinde auf Dauer eingepflanzt wird ! Mittwoch, Mai 8 2013 


Nächste Seite »

%d Bloggern gefällt das: