PRAVDA TV - Live The Rebellion

atlantis-brasilien

Im Südatlantik, 1.500 Kilometer vor der Küste Brasiliens in internationalen Gewässern haben japanische und brasilianische Geologen Beweise für eine einstige Landmasse zwischen Südamerika und Afrika entdeckt.

Wie die Forscher um Roberto Ventura vom brasilianischen geologischen Dienst „Servicio Geologico do Brasil“ (CPRM) am Montag auf einer Pressekonferenz gemeinsam mit seinen japanischen Kollegen von der Japan Agency for Marine-Earth Science and Technology (JAMSTEC) berichteten, habe das Tauchboot „Shinkai 6500“ am Meeres-boden in rund 1.000 Metern Tiefe Granitfelsen in der sogenannten Rio Grande Schwelle (zwischen dem Brasilianischen Becken im Norden, dem Südatlantischen Rücken im Osten, dem Argentinischen Becken im Süden und Südamerika im Westen) entdeckt, die so einst nur auf trockenem Land entstanden sein könne.

versunkener-kontinent

Das könnte das brasilianische Atlantis sein“, kommentierte Ventura den Fund. „Unsere Entdeckung bestätigt unsere Hypothese, dass die Rio Grande Schwelle einst Teil eines Kontinents war, der sich bildete, als sich vor rund 100 Millionen Jahren Südamerika von Afrika…

Ursprünglichen Post anzeigen 244 weitere Wörter