Diktatur wird scharfgemacht – EU Datenschutz-Grundverordnung – Widerstand zur EU Diktatur Samstag, Mai 11 2013 


Sind Parasiten schuld an der Passivität? Samstag, Mai 11 2013 


Kolonie BRD = Militär-Basis für US-geführte Kriege Samstag, Mai 11 2013 


Weltsensation – Studie Rotes Kreuz Uganda – MMS heilt Malaria innerhalb von 48h bei 154 Erkrankten! Samstag, Mai 11 2013 


Deutschland: „Kartoffel-Kartell“ erschlich sich 1 Mrd. Euro Samstag, Mai 11 2013 


PRAVDA TV - Live The Rebellion

deutschland-kartoffel-kartell

Infolge illegaler Preisabsprachen bei Kartoffeln soll deutschen Verbrauchern und Bauern nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ („SZ“/Samstag) ein Schaden von mehr als 100 Millionen Euro entstanden sein. Das mutmaßliche Kartoffel-Kartell, gegen das Ermittlungen laufen, habe nach Schätzungen eines Branchen-Insiders seit der Gründung vor etwa zehn Jahren einen Gewinn in dreistelliger Millionenhöhe gemacht. Die „Bild“-Zeitung (Samstag) berichtet sogar von einem Gewinn in Höhe von rund einer Milliarde Euro über zehn Jahre.

Laut „SZ“ sollen 80 bis 90 Prozent der großen und größeren Verarbeitungsbetriebe in der Kartoffel- und Zwiebel-Branche regelmäßig die Preise abgesprochen haben, zu denen die Supermarkt-Ketten beliefert wurden. Zeitweise soll die Gewinnmarge rasant in die Höhe gestiegen sein und sich mitunter verzehnfacht haben, vor allem auf Kosten der Verbraucher. Diese sollen in den Supermärkten weit mehr gezahlt haben als notwendig. Auch Pflanzkartoffeln für die Bauern sollen mit weit überhöhten Preisen verkauft worden sein.

Ermittlungen wegen illegaler Preisabsprachen

Das Bundeskartellamt hatte am…

Ursprünglichen Post anzeigen 321 weitere Wörter

Traf eine Atombombe Syrien? — Gordon Duff Samstag, Mai 11 2013 


EU-Parlamentarier: Zusammenbruch des Euros und der Europäischen Union bereits voll im Gang Samstag, Mai 11 2013 


F.B.I.-Training für Sondereinsatzkommandos in Griechenland Samstag, Mai 11 2013 


Tappen Sie nicht in die Psychofalle! Samstag, Mai 11 2013 


krisenfrei

von Manfred Gburek

Besonders unter Gold- und Silber-Anlegern einschließlich der Besitzer von Edelmetallaktien, aber auch unter Anlegern mit hohem Cash-Anteil macht sich derzeit Unruhe, ja zum Teil sogar Panik breit. Dafür gibt es zwei Gründe: 1. Edelmetalle haben zuletzt, egal in welcher von den großen Währungen gemessen, Verluste gebracht. 2. Aktienindizes wie Dax, MDax, Dow Jones, S&P, Nasdaq, Nikkei und einige weitere ziehen auf und davon. Diesem Geschehen zuschauen zu müssen und in Edelmetallen oder Cash statt in den gängigen Aktien aus den genannten Indizes investiert zu sein, macht Anleger total nervös.

Gelegentlich spricht man hier von einer Psychofalle – ein durchaus treffender Begriff, denn die Nervosität könnte noch zunehmen und damit enden, dass jemand sich zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt frustriert von Edelmetallen trennt und den realisierten Erlös, möglicherweise sogar zusammen mit dem Cash-Anteil, auf dem Gipfel von Dax, Dow & Co. in den dort enthaltenen Aktien anlegt.

Wie lässt…

Ursprünglichen Post anzeigen 789 weitere Wörter

Angst vorm Bürger: US-Regierung verbietet 3D-Waffen Samstag, Mai 11 2013 


Nächste Seite »

%d Bloggern gefällt das: