PRAVDA TV - Live The Rebellion

volkskrankheit-depression

Nach Einschätzung der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) könnten psychische Erkrankungen in Deutschland bald die Volkskrankheit Nummer eins werden. „Erfolgsdruck und ständige Erreichbarkeit sind auf Dauer eine Gefahr für die Gesundheit“, sagte KKH-Chef Ingo Kailuweit der „Bild-Zeitung“.

Psychische Erkrankungen in der Arbeitswelt nehmen demnach immer weiter zu. Auch die Fehltage summieren sich erheblich, wie eine Auswertung der KKH zeigt.

Die Mitarbeiter im Groß- und Einzelhandel, die im Jahr 2012 wegen psychischer Probleme krank geschrieben waren, fehlten demnach im Schnitt 43,6 Tage. Im Gesundheits- und Sozialwesen waren es im vergangenen Jahr durchschnittlich 40,7 Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen. Dies sei unabhängig von den Branchen auch durch ständige Rufbereitschaft via Handy und E-Mail und mehr Leistungsdruck begründet, sagte Kailuweit. Er forderte ein Gegensteuern auch von den Arbeitgebern.

Laut Deutschem Gewerkschaftsbund (DGB) müssen 63 Prozent der Arbeitnehmer in gleicher Zeit heute mehr leisten als noch vor einigen Jahren – die Hälfte gab eine Wochenarbeitszeit von mindestens…

Ursprünglichen Post anzeigen 171 weitere Wörter