PRAVDA TV - Live The Rebellion

medizin-behandlunsfehler

Ein Drittel der vermuteten Behandlungsfehler, die im vergangenen Jahr vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) begutachtet wurden, hat sich bestätigt. Das teilte der MDK in Berlin mit. Der Dienst erstellte 2012 rund 12.500 Gutachten zu Behandlungsfehlern und bestätigte die Vermutung in 3930 Fällen (31,5 Prozent).

Die meisten Behandlungsfehler traten der MDK-Statistik zufolge bei der Wurzelbe-handlung der Zähne auf, gefolgt von Operationen zum Einsatz eines Hüft- oder Kniegelenkersatzes.

Zu Behandlungsfehlern zählten laut MDK sowohl ärztliche Fehler bei Diagnose und Therapie als auch Fehler von nicht-ärztlichem Personal. Rund zwei Drittel der Vorwürfe, rund 8600 Fälle, richteten sich nach Angaben des MDK gegen Krankenhäuser. Von diesen Vorwürfen wurden 30 Prozent bestätigt. Die Fachbereiche Orthopädie, Unfallchirurgie und Allgemeinchirurgie waren besonders betroffen. Es folgten Zahnmedizin, innere Medizin und Gynäkologie. Etwa 3900 Fälle betrafen niedergelassene Ärzte. Unter diesen Fällen bestätigten die MDK-Gutachter 36 Prozent.

Bei der Interpretation der Zahlen mahnte der MDK zur Vorsicht. „Eine hohe…

Ursprünglichen Post anzeigen 303 weitere Wörter