PRAVDA TV - Live The Rebellion

brustkrebs-angelina-jolie

Die Krebsindustrie macht nach wie vor erstaunliche Profite mit Frauen, obwohl die von vornehrein grässlichen Behandlungsmethoden sich seit den 1960er Jahren nur marginal verändert haben. Wie schafft man es, die natürliche Wut bei Frauen unter Kontrolle zu halten, die zu einer dramatischen positiven Veränderung führen könnte?

Mit mittelalterlichen Manipulationstechniken und PR-Kampagnen wie mit Angelina Jolie, die Gen-Konzernen lukrative Patente sichern sollen.

Was passiert wenn sie die gefürchtete Brustkrebsdiagnose erhalten? Ihnen wird von allen Seiten wie mit einem Tromelfeuer eingehämmert, dass sie unter gar keinen Umständen normale Reaktionen wie Wut haben dürfen, erst Recht nicht gegen die Ärzte. In der Brustkrebsszene sprechen Millionen Betroffene in Online-Foren und Gruppen unter Anleitung von gewieften Moderatoren in einem gezwungen munteren und fröhlichen Ton.

Immer häufiger heißt es offen, der Krebs sei sogar eine Bereicherung für das Leben, man sei feinfühliger, bewusster und habe engere Beziehungen. Die Washington Post zitierte Cindy Cherry mit den Worten:

Ursprünglichen Post anzeigen 559 weitere Wörter