PRAVDA TV - Live The Rebellion

carmageddon

In Europa werden so wenige Autos verkauft wie zuletzt vor 17 Jahren. Der Markt wird weiter schrumpfen, zehntausende Arbeitsplätze sind gefährdet – und einige Automobilhersteller.

Früher, erzählt F., habe ihr Mann alle fünf Jahre auf ein neues Auto bestanden. Heuer wird diese Frist erstmals verstreichen. „Die Autos sind einfach zu teuer und der Wert-verfall zu groß“, erklärt F. Bei A. ist es ähnlich: Er hat sich vor drei Jahren ein neues Auto gekauft, „zu Superkonditionen“. Und das will er jetzt fahren, „bis es auseinanderbricht“. R. wiederum kauft sich „aus Überzeugung“ nur gebrauchte Autos.

Die drei sind mit ein Grund dafür, dass der europäischen Autoindustrie ein „Carmageddon“ bevorsteht, wie es Analysten von JP Morgan in einem Bericht formulierten (das Wort setzt sich aus Armageddon und „cars“ zusammen).

In Europa werden so wenige neue Autos verkauft wie seit 17 Jahren nicht mehr. 2012 waren es zwölf Millionen, so wenig wie zuletzt 1995…

Ursprünglichen Post anzeigen 771 weitere Wörter