PRAVDA TV - Live The Rebellion

juri-gagarin

Seit der erste Mensch im All, der Sowjetrusse Juri Gagarin, im März 1968 bei einem Flugzeugabsturz ums leben kam, ranken sich um diesen Vorfall zahlreiche Theorien. War es doch nicht zuletzt die Feststellung, dass die Maschine des Helden der Sowjetunion mit einem „fremden Objekt“ zusammengestoßen und infolgedessen abgestürzt war, die zu zahlreichen Spekulationen über eine Kollision mit einem UFO und/oder Verschwörungs-theorien geführt hatte.

Nun offenbart eine weitere russische Weltraumlegende, Alexei Leonow – und damit der erste Mensch, der sein Raumschiff im Erdorbit verließ – neu freigegebene Dokumente und eine Computerrekonstruktion anhand dieser Daten, die das Mysterium um Gagarin Tod erklären sollen.

Leonow ist schon seit 20 Jahren darum bemüht, die wahren Umstände des Absturzes seines Freundes Gagarin herauszufinden und zu veröffentlichen. Die langjährige Be-hauptung, Gagarin sei, gemeinsam mit seinem Kopiloten Wladimir Serjogin, mit seiner MiG-15UTI mit Gänsen oder einem Heißluftballon zusammengestoßen und habe dadurch die Kontrolle über die Maschine verloren…

Ursprünglichen Post anzeigen 603 weitere Wörter