Akademie Integra

Buchbesprechung – Peter Beinart und Werner Sonne fürchten für den demokratischen Charakter Israels

Von Heiko Flottau aus „Journal21“
Wie gut, dass Peter Beinart kein deutscher Autor ist. Wie viel Kritik müsste er wohl in Deutschland für seine These einstecken, an die Stelle jüdischer Ohnmacht sei jüdische Macht getreten und diese Macht könnten Juden auch missbrauchen? Aber Peter Beinart ist amerikanischer Jude.
Doch die Sicherheit dieses Staates gehöre, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel gesagt, zur ‚deutschen Staatsraison‘. Der deutsche Journalist Werner Sonne – ehemals Mitarbeiter des ARD-Hauptstadtstudios – untersucht in seinem Werk ‚Staatsraison? Wie Deutschland für Israels Sicherheit haftet‘ den Weg, den schon die alte Bundesrepublik und der damalige Verteidigungsminister Strauss gegangen sind, um durch grosszügige Waffenlieferungen, deren Kosten anfangs nicht einmal in den Budgets erschienen, Israels Sicherheit zu gewährleisten.
Dilemma amerikanischer Juden
Welchen Charakter hat also dieses Israel heute, für dessen Bestand die Bundesrepublik seit mehr als einem halben Jahrhundert Milliardensummen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.038 weitere Wörter