PRAVDA TV - Live The Rebellion

asteroidenguertel-lazarus-komet

Der Asteroidengürtel birgt Überraschungen: Denn viele seiner vermeintlich toten Felsbrocken sind in Wirklichkeit schlafende Kometen, wie kolumbianische Astronomen herausgefunden haben. Werden sie nur ein wenig aus ihrer Bahn gelenkt, können sie durch die Sonnenwärme wieder erwachen und einen Schweif bilden. Nach Schätzungen der Forscher könnten sogar tausende solcher potenzieller „Lazarus-Kometen“ unerkannt den Asteroidengürtel bevölkern, tausende weitere sind dagegen endgültig erloschen und bilden den größten Kometen-Friedhof unseres Sonnensystems.

(Foto: Neu erwachte Kometen im Asteroidengürtel)

Im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter sammelt sich in einem gewaltigen Ring der „Abfall“ aus der Frühzeit des Sonnensystems: Millionen von Gesteinstrümmern kreisen hier, die bei der Planetenbildung übrig geblieben sind oder durch zerbrechende Kleinplaneten entstanden. Diese Brocken kollidieren ab und zu miteinander und ver-halten sich ansonsten eher unauffällig.

Rätselhafte Kometen aus dem Nichts

Doch in den letzten zehn Jahren haben Astronomen zwölf Bewohner dieses Gürtels entdeckt, die nicht ins Bild passen: Es sind aktive Kometen…

Ursprünglichen Post anzeigen 708 weitere Wörter