PRAVDA TV - Live The Rebellion

schwarzer-donnerstag

Der September ist am Finanzmarkt gefürchtet. Immer wieder gab es im frühen Herbst dramatische Crashs – und auch derzeit scheint sich etwas zusammenzubrauen. Großinvestoren reagieren bereits.

Geschichte wiederholt sich nicht. Dennoch sorgen die Monate September und Oktober an den Finanzmärkten in unschöner Regelmäßigkeit für heftige Turbulenzen. Schon der Crash von 1929 ereignete sich im Oktober, ebenso war es 1987.

2001 ließ dann der 11. September die Börsenwelt erbeben, 2008 kollabierte Lehman Brothers am 15. September. Seit 1970 haben deutsche Aktien im September im Schnitt rund zwei Prozent verloren. Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich ganz offenbar hin und wieder.

Und in diesem Jahr sieht alles danach aus, als ob es wieder einmal so weit sei. Denn die Anzeichen, dass es schon bald krachen könnte, sind offensichtlich. Von allen Seiten prasseln auf einmal schlechte Nachrichten auf die Welt ein. Große Investoren werden schon vorsichtig, stellen sich auf stürmischere Zeiten…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.296 weitere Wörter