Glückwunsch: Deutschland – Weltmeister im Lohndumping Montag, Sep 16 2013 


Innenminister Hans-Peter Friedrich kennt die Bilderberger nicht Montag, Sep 16 2013 


volksbetrug.net

Am 09.09.2013 war der Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich in Prien am Chiemsee.

Es handelte sich um eine CSU-Wahlveranstaltung. Mein besonderes Problem bei dieser Konfrontation
war, dass ich nur 10 Tage vorher Frau Daniela Ludwig aufgefallen war, als ich Ilse Aigner auf
Bilderberg konfrontiert hatte. Ich ging fest davon aus, dass sie mich erkennen würde. Genau
deshalb zog ich einen Anzug an und setzte eine alte Brille auf. Und der Trick funktionierte wirklich!

Deutlich ist zu sehen, wie Daniela Ludwig sich ärgert, dass sie mir das Mikrophon gegeben hat.

Und dann die Megaüberraschung :

Der Innenminister von Deutschland entscheidet sich auf die Bilderbergkonferenzen als Unschuld
vom Lande zu reagieren. Er kennt diese Treffen nicht! Nachdem mir Daniela Ludwig das Mikrophon
entreisst, ist Friedrich überrascht und will den Dialog mit mir fortsetzen.

Nun springt mir auch noch der Interviewer, der Chefredaktuer des OVB bei und
erklärt, er wüsste schon, was Bilderbergkonferenzen sind: Verschwörungstheorien.

Ursprünglichen Post anzeigen 80 weitere Wörter

Bundestagswahl-Prognose : Die grosse Kopulation kommt Montag, Sep 16 2013 


volksbetrug.net

Das Wahlforschungsinstitut Dämagoskop prognostiziert eine Koalition
zwischen SPD und CDU, da weder das Links-Grüne , noch das Rechte Lager
die notwendige Mehrheit erreichen würde.

Bildlich dargestellt sähe dies so aus :

Grosse Kopulation

Gefunden bei : swiss-lupe.blogspot.de

Ursprünglichen Post anzeigen

LIVE-Schießerei auf USA Navy Gelände-Washington DC-LIVE STREAM!! Montag, Sep 16 2013 


Geheimes Treffen der EU-Innenminister in Rom Montag, Sep 16 2013 


PRAVDA TV - Live The Rebellion

eu-minister-geheimtreffen-rom

Sechs EU-Innenminister und der US-Heimatschutzminister trafen sich hinter verschlossenen Türen, um die europäische Sicherheitspolitik zu besprechen. In der Vergangenheit dienten solche Treffen, um etwa die gemeinsame Überwachung der Telekommunikation und die Geheimdienste zu koordinieren.

Am Donnerstag trafen sich die Innenminister der sechs größten EU-Mitgliedsstaaten und der US-Heimatschutzminister zu inoffiziellen Gesprächen in Rom. Hinter verschlossenen Türen wurde über künftige Entscheidungen der EU zu Geheimdiensten und Überwachung beraten – unter Beteiligung der USA.

„Die G6 haben den Charakter geheimer Treffen. Abgeordnete haben keine Möglichkeit zur Kontrolle, denn offizielle Mitschriften existieren nicht“, so der Linken-Bundestagsab-geordnete Andrej Hunko. Er habe von der Bundesregierung erfahren, dass regelmäßig über geheimdienstliche Aktivitäten und den grenzüberschreitenden Ausbau der Tele-kommunikations-Überwachung beraten wird.

Absprachen der G6-Treffen würden anschließend auf EU-Ebene weitergetrieben, so Hunko. „Dass auch die USA hier Einfluss auf diese sicherheitspolitischen Lobbyarbeit nehmen, besorgt mich zutiefst.“

Auch Großbritannien nimmt an dem geheimen Treffen in Rom teil. Dem Land wurde…

Ursprünglichen Post anzeigen 398 weitere Wörter

Nach der Wahl > Währungsreform Montag, Sep 16 2013 


Möllemann- das Mysterium um seinen Tod Montag, Sep 16 2013 


Landessenator Black: Syrien 2013 ein größerer Schwindel als Irak 2003 Montag, Sep 16 2013 


Chemiewaffen sind für Israel erlaubt Montag, Sep 16 2013 


NationalStaaten statt die Vereinigten Staaten von EUROpa Montag, Sep 16 2013 


BildDung für das VOLK

Freiheit Germany First

EUro ist Versailles ohne Krieg.
EUROpaismus ist Teil eines 100 jährigen Krieges gegen Deutschland.
Die EUdSSR verschlingt Gold, Länder und VÖLKER.

😦

Nach dem Ersten Weltkrieg diktierten die Sieger der ersten demokratischen Regierung auf deutschem Boden Wahnsinns-Bedingungen, die zu erfüllen sie nicht in der Lage war, aber, die Faust im Nacken spürend, unerbittlich erfüllen mußte. Nach der, nur durch eine während des Krieges verhängte Aufrechterhaltung der „Hungerblockade“ erzwingbaren Unterschrift unter den „Friedensvertrag von Versailles“, der, da die Deutschen zur Mitgestaltung nicht zugelassen waren, sondern nur zu unterschreiben hatten, ein lupenreines Diktat war, befaßte sich Philipp Scheidemann (SPD), Ministerpräsident an der Spitze einer Koalition aus SPD, Zentrum und DDP, ausführlich mit den unheilvollen Auswirkungen einer Vertragsunterzeichnung. Scheidemann, der am 9. November 1918 vor der Rampe des Reichstages aus die „Deutsche Republik“ ausgerufen hatte, erklärte am 12. Mai 1919 in der „Deutschen Nationalversammlung“ unter stürmischen Beifall u. a.:

Die Deutsche Nationalversammlung…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.251 weitere Wörter

Nächste Seite »