PRAVDA TV - Live The Rebellion

USManoever-im-Suedchinesischen-Meer

Die USA zeigen in der politisch heiklen Region des Südchinesischen Meers wieder Flagge: Einheiten der US-Navy sowie des Marinekorps begannen letzten Mittwoch, gemeinsame Manöver mit philippinischen Truppen. Hauptstützpunkt der Übung, die bis Mitte Oktober dauern wird, ist die philippinische Marinebasis „Leovigildo Gantioqui“ in der Stadt San Antonio, Provinz Zambales, nordwestlich der Hauptstadt Manila auf der Hauptinsel Luzon.

Das Manöver „Phiblex 14″ ist an sich nicht besonders groß, etwas mehr als 3000 Soldaten beider Seiten nehmen teil, zwei US-Kriegsschiffe sind im Einsatz. In erster Linie werden amphibische Landungsoperationen, und Infanteriegefechte geübt.

Freilich ist der Übungsort nur rund 220 Kilometer von der Scarborough-Sandbank entfernt: Das ist eine fischreiche Flachwasserzone mit mehreren Riffen und kleinen Atollen, in der Region werden auch Bodenschätze vermutet. Die Sandbank gehört zwar völkerrechtlich zur ausschließlichen Wirtschaftszone der Philippinen, allerdings reklamiert sie auch China für sich, was im April 2012 eskalierte: Da brachte die philippinische Küstenwache dort mehrere chinesische…

Ursprünglichen Post anzeigen 887 weitere Wörter