Sensation: Europas führende Infektologen bringen die Infektionstheorie zu Fall Freitag, Okt 11 2013 


PRAVDA TV - Live The Rebellion

impfung-luege

Am 14. Mai 2013, dem 217sten Jahrestag der ersten Impfung durch Edward Jenner, veröffentlichten die führenden europäischen Anhänger der Infektionstheorie ihre Ergebnisse jahrelanger Untersuchungen. Sie stellten fest, dass alle Arten von „Krankheits-Erregern“, nach denen sie in Kindern suchten, immer auch in gleicher Zahl und Art in gesunden Kindern vorhanden sind.

Leser von Wissenschafftplus verwundert das nicht, denn die Grundlage des Lebens ist der Zusammenhalt, die Symbiose. Auf Ebene der Bakterien, Zellen, Gewebe und Organe gibt es keinen Kampf und ein solcher wurde dort noch nie beobachtet. Kampf gibt es nur zwischen mehrzelligen Organismen, wenn die Ressourcen knapp werden.

Durch Veranstaltungen und Veröffentlichungen macht Dr. Stefan Lanka seit 1986 auf diese Fakten und Zusammenhänge aufmerksam, auf die er während seines Studiums der Biologie gestoßen ist. Seit 2003 veröffentlicht er Ergebnisse seiner Forschungen in einem alle zwei Monate erscheinenden Magazin, aus dem Wissenschafftplus hervorgegangen ist.

Zuerst versuchten die Forscher um den führenden…

Ursprünglichen Post anzeigen 902 weitere Wörter

Wir schreiben das Jahr 2016…… Freitag, Okt 11 2013 


Immortals, Time Travelers Or Reincarnation? Freitag, Okt 11 2013 


Mausland Freitag, Okt 11 2013 


AdTrap removes ads from your internet connection Freitag, Okt 11 2013 


HIER IST DiE WEBSEITE VON ADTRAP

Pacific Star 3 Freitag, Okt 11 2013 


Das Geschäft mit dem Deutschen Wald Freitag, Okt 11 2013 


Transatlantisches Freihandelsabkommen : „Schlimmer als ACTA“ Freitag, Okt 11 2013 


volksbetrug.net

TAFTA.jpg-15363f700d00e9a8

Der britische Technik-Blogger Glyn Moody sieht im derzeit debattierten Entwurf
für ein transatlantisches Handelsabkommen ein Streitbeilegungsverfahren als
gefährlich an, mit dem Konzerne Nationalstaaten wegen missliebiger Klauseln
im Patent- oder Urheberrecht verklagen könnten.

Das „Investor-State Dispute Settlement“ (ISDS) stelle eine bislang kaum erkannte
Bedrohung mit „hohem Erpressungspotenzial“ dar, erklärte der Open-Source-Experte
am Donnerstag in einer Diskussionsrunde der von Google initiierten Denkfabrik
Collaboratory. Dieser Mechanismus stelle „Firmen über das Recht“.

Sie könnten sich damit gerieren wie „globale Patent-Trolle“.

ISDS ist laut Moody ursprünglich geschaffen worden, um Investoren „in Bananenrepubliken“
vor willkürlichen Regierungsauflagen und Gerichtsentscheidungen zu schützen.

Inzwischen würden aber vor allem US-Konzerne das von der Konferenz der Vereinten
Nationen für Handel und Entwicklung (UNCTAD) bereits verankerte Verfahren nutzen.

Darauf basierende Klagen gebe es bereits gegen Warnungen auf Zigarettenpackungen
in Australien, die Energiewende hierzulande oder das Frackingverbot in Kanada.

Der US-Pharmariese Eli Lilly fordere via ISDS sogar 500 Millionen US-Dollar von
Kanada, nachdem…

Ursprünglichen Post anzeigen 32 weitere Wörter

Americas Book of Secrets – Area 51 Freitag, Okt 11 2013 


Grüne wollen Sozialsysteme sprengen Freitag, Okt 11 2013 


Nächste Seite »

%d Bloggern gefällt das: