Fukushima und die Erdbeben-Lüge: Das japanische 9/11 heißt 3/11 Montag, Okt 14 2013 


PRAVDA TV - Live The Rebellion

Es kostete sie 300 Jahre und Billionen von Dollar, um ein Theater der Finsternis zu bauen, doch das Licht von nur einem Zündholz kann es niederbrennen. Lassen Sie dieses Licht nicht erlöschen.

Fukushima – dies ist Japans 9/11 — alles stützt sich auf offizielle Aufzeichnungen und Beweise, die nicht zum Schweigen gebracht werden können. Alles ist so belastend wie Gebäude 7 unmittelbar nach 9/11, es ist aber viel wichtiger, und die Tatsache, daß sogar ein großer Teil der 9/11-Kritiker diesen Bericht meidet, zeigt Ihnen einfach nur, wie tief die Verschwörung geht.

Es ist wichtig, diesen Bericht zu verlinken, zu kopieren und ihn auf anderen Internet-seiten zu veröffentlichen, weil E-Mails zensiert werden und die Menschen durch eine E-Mail nicht hierher finden werden. Er wird auch von Seiten wie Above Top Secret und Godlike Productions gelöscht werden, und wenn er nicht auf anderem Wege verbreitet wird, haben die Eliten die Möglichkeit, anderswo…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.686 weitere Wörter

ViAqua – Ein Wasser-Energetisierer könnte das Aus für Monsanto & Co. sein Montag, Okt 14 2013 



Rechtsanwälte gegen Totalüberwachung – Hamburger Erklärung Montag, Okt 14 2013 


krisenfrei

In einer Erklärung kritisieren Hamburger Juristen die NSA-Abhörprogramme und machen der Bundesregierung schwere Vorwürfe. Bereits mehr als 500 Rechtsanwälte unterzeichneten eine Erklärung.
http://rechtsanwaelte-gegen-totaluebe…

 

Ursprünglichen Post anzeigen

Marsch gegen Monsanto Demo in München Montag, Okt 14 2013 


volksbetrug.net

MarschgegenMonsantoMünchen2

Trotz frostigem Wetter versammelten sich heute (13.10.2013) Millionen von Demonstranten
am Münchner Stachus. Ja, der Münchner wert sich, bockt und empört damit andere.

Weit mehr, als in den Städten Frankfurt, Berlin, Hamburg, Allershausen und Großinzehofen,
kamen zusammen, um gegen die Chemiewaffenhersteller via Lebensmittel, Monsanto und Co.,
zu demonstrieren. Vom Stachus bis weit über dem Marienplatz bewegten sich die Massen.

Bayern wurde vorsorglich abgeriegelt und die Bundesligapartien schon im Vorfeld abgesagt.

MarschgegenMonsantoMünchen3

Nicht nur gegen Patente auf die Natur, nein auch gegen die Pressesprecher im Bundestag
und die Tantiemenschmarotzer in der deutschen Politik, wurde lauthals demonstriert.

Ein weiterer Appell richtete sich direkt an die Abgeordneten mit den erhaltenen Schmiergeldern
künftig Köche, Bauern, Bäcker und Bienen mit Schutzkleidung auszustatten. Der Vorschlag, Kantinen
bei Dienststellen des Bundes kostenlos mit Monsanto “gepflegten“ Lebensmitteln, finanziert durch
Spenden der Bevölkerung zu versorgen, wurde leider gegen das Wohl der Allgemeinheit, abgelehnt.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier :

Ursprünglichen Post anzeigen 4 weitere Wörter

Veteranen aufgebracht gegen Obama: „Schließt das Weiße Haus!“ Montag, Okt 14 2013 


volksbetrug.net

vets2

In Washington haben am Sonntag etwa tausend Demonstranten die Barrikaden vor
den Kriegs-Denkmälern niedergerissen. Sie warfen die Barrikaden vor das Weiße Haus.

Die Polizei rückte mit Scharfschützen an und befand sich im „Ausschreitungs-Modus“.

Hinter den Kulissen verhandeln die Parteien über einen Kompromiss im Schulden-Streit.

Deutsche Bank-Chef Anshu Jain befürchtet eine Katastrophe,
wenn die Schulden-Obergrenze nicht angehoben wird.

In einem Marsch von etwa tausend Krieg-Veteranen entlud sich am Sonntag in Washington
der Zorn vieler Amerikaner gegen das politische Establishment. Die Veteranen, ihre
Familien und Freunde wollten gegen die Schließung der Kriegs-Denkmäler protestieren,
die durch den Shutdown nicht mehr öffentlich zugänglich sind.

Wie CBS berichtet, demontierten die Demonstranten die Eisen-Barrikaden vor dem Denkmal
für den Zweiten Weltkrieg. Bilder auf Social Media-Plattformen zeigen, wie die Demonstranten
die Eisenteile dann vor das Weiße Haus schleppten und sie dort vor den Zaun warfen.

Der „Million Vet March“ richtet sich gegen die katastrophale Politik und im…

Ursprünglichen Post anzeigen 47 weitere Wörter

US-Militärlabor wollte eine Gay-Bombe entwickeln Montag, Okt 14 2013 


Jassir Arafat tatsächlich mit Polonium vergiftet? Medizin-Journal bestätigt Giftmord-Gerüchte Montag, Okt 14 2013 


PRAVDA TV - Live The Rebellion

arafat-polonium-gift

Der 2004 verstorbene Ex-Palästinenserführer Jassir Arafat ist laut einem Bericht in der Fachzeitschrift „The Lancet“ tatsächlich mit radioaktivem Polonium-210 vergiftet worden.

Schweizer Wissenschaftler hatten im Jahr 2012 Proben der sterblichen Überreste Arafats und persönliche Gegenstände des ehemaligen Palästinenser-Chefs untersucht. Auf Arafats Zahnbürste, seiner Kleidung sowie in Blut und Harn wurden hochgiftige radioaktive Substanzen nachgewiesen, zitiert der russische Radiosender Echo Moskwy die Zeitschrift.
Die Untersuchung war an der Universität Lausanne vorgenommen worden, nachdem der arabische Sender Al Jazeera behauptet hatte, Arafat sei vergiftet worden. Arafats Leiche wurde im November 2012 exhumiert.

Arafat war im November 2004 im Militärkrankenhaus Percy bei Paris im Alter von 75 Jahren an einer „schweren Krankheit“ gestorben. Als inoffizielle Todursache galt Leberversagen. Die Palästinenser hingegen verdächtigten Israel, Arafat vergiftet zu haben.

Das berühmteste Polonium-Opfer ist der ehemalige russische Geheimdienstler Alexander Litwinenko, der 2006 in einem Londoner Krankenhaus starb. Litwinenko, der seit 2000 im Exil in London lebte…

Ursprünglichen Post anzeigen 495 weitere Wörter

Vize-Präsident der USA verkündet eine Neue Weltordnung (2013) Montag, Okt 14 2013 


US-Krise – Veteranen aufgebracht gegen Obama: „Schließt das Weiße Haus!“ Montag, Okt 14 2013 


Die bedrohte Zukunft Montag, Okt 14 2013 


denkbonus

Nie zuvor in der Menschheitsgeschichte stand deren Zukunft mehr auf dem Spiel als heute. Allzuviele Möglichkeiten gibt es nicht mehr auszuloten, will man erkunden, wohin die Reise geht

Ende GeländeKommentar – Derzeit zeichnen sich drei mögliche Konstellationen für unsere Zukunft ab. Beginnen wir mit der ersten. Derzeit sind Nationen wie Russland oder China darum bemüht, die USA und den Dollar möglichst diszipliniert und geordnet abzuwickeln. Nur wenn es ihnen gelingt, die Sau gezielt zu Wasser zu lassen, hat die Weltwirtschaft eine Überlebenschance. Die USA von deren hohem Ross zu stoßen, wäre hingegen fatal, da die Weltwährungsreserven nun mal in wertlosen Dollars angelegt sind. Auch wenn China seine zwei Billionen Dollar in US- Bonds wohl nie wieder sehen wird, wird es einen Totalcrash der derzeitigen Leitwährung mit allen Mitteln zu verhindern suchen. Sonst würde die Suche nach Absatzmärkten schwierig für das Reich der Mitte, da die Wirtschaft dann überall in Trümmern läge.

Ursprünglichen Post anzeigen 529 weitere Wörter

Nächste Seite »

%d Bloggern gefällt das: