volksbetrug.net

nsa_eye

Die Bundesregierung will angeblich ein Abkommen mit den Amerikanern schließen.
Danach sollen Regierungen, Behörden und Diplomaten nicht ausgespäht werden.
Die Bürger dagegen sind in dem Abkommen nicht vorgesehen.

Sie sind weiter Freiwild. Der Grund für die Panik der Eliten:

Sie fürchten die große Erpressung – und haben offenbar
begründete Sorge, dass einiges auffliegen könnte.

„Regierungssprecher Steffen Seibert sagte, die Gespräche dienten dazu, ,eine neue
Vertrauensbasis zu erarbeiten‘ und die Zusammenarbeit der Geheimdienste neu zu regeln.

Auch die Präsidenten von Bundesnachrichtendienst und Bundesverfassungsschutz,
Gerhard Schindler und Hans-Georg Maaßen, sollen nach Angaben Seiberts in
den kommenden Tagen nach Washington reisen.

Ziel sei es, eine maßlose Überwachung durch US-Geheimdienste zu verhindern und den
Datenschutz sowie die Privatsphäre der Bundesbürger sicherzustellen, hieß es in Berlin
weiter. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur strebt die Bundesregierung
mittelfristig ein bilaterales Abkommen an, bei dem die US-Seite unter anderem zusagt,
auf die Ausspähung von Regierung, Behörden und diplomatischen…

Ursprünglichen Post anzeigen 46 weitere Wörter