Zeitgeist Addendum 2011 Deutsch in voller Länge Dienstag, Nov 5 2013 


Die zehn gefährlichsten Orte der Welt: 200 Millionen Menschen leiden unter Umweltgiften Dienstag, Nov 5 2013 


PRAVDA TV - Live The Rebellion

10-giftige-orte-welt-umweltverschmutzung

Blei, Öl, Quecksilber oder Pestizide: Weltweit leidet die Gesundheit von rund 200 Millionen Menschen unter Umweltgiften. Das geht aus dem Umweltgiftreport 2013 der Schweizer Stiftung Green Cross hervor, der am Dienstag in Zürich präsentiert wurde. Die zehn Orte, die am stärksten betroffen sind, liegen demnach in acht Ländern: Argentinien, Bangladesch, Ghana, Indonesien, Nigeria, Russland, Sambia und der Ukraine. Die Bewohner sind etwa im afrikanischen Niger-Delta dem Öl fast schutzlos ausgesetzt.

Die gesundheitlichen Auswirkungen der Schadstoffe sind nach Angaben der Umwelt-organisation Green Cross etwa gleich hoch wie die von Aids, Tuberkulose und Malaria. „Weltweit entsteht jede fünfte Krebserkrankung wegen Umweltgiften oder Ver-schmutzungen“, sagte Jack Caravanos vom Blacksmith Institut. Die international tätige Non-Profit-Organisation hat ebenfalls an der Studie gearbeitet.

Das sind die zehn am meisten verschmutzten Orte

Agbogbloshie Dumpsite, Ghana
Tschernobyl, Ukraine
Citarum River, Indonesien
Dzerzhinsk, Russland
Hazaribagh, Bangladesch
Kabwe, Sambia
Matanza-Riachuelo, Argentinien
Kalimantan, Indonesien
Nigerdelta, Nigeria
Norilsk, Russland

Deutlich dramatischer ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 486 weitere Wörter

Alzheimer : Von der WHO unterstützt – Zunehmende Demens Dienstag, Nov 5 2013 


volksbetrug.net

VS_Alzheimer

In den US-amerikanischen Staaten werden die Bewohner von einem faustischen Pakt
heimgesucht, die sie durch Fluor-haltige Pestizide schleichend „verdummen“ lässt.

Letztendlich entpuppt sich die hiesige WHO als für die von ihr geduldete Dummheit
verantwortlich. Ursache sind zugelassene Fluor-haltige Pestizide, die im sauren
Magen und in der Leber verstoffwechselt, das neurodegenerative Fluorid freisetzen.

Insbesondere das zur Sicherung von industriell gelagerten Lebensmitteln weltweit
eingesetzte Pestizid-Gas Sulfurylfluorid [4], das seit 2004 von der EPA in den USA,
und damit mittelbar durch Import von US-Lebensmitteln (Getreide, Kaffee, Kakaopulver
und dergl.) auch in der EU, erlaubt wurde, führt zur Aufnahme von gegenüber natürlichen
geringen Mengen stark erhöhten Mengen an Fluor, das dann im Gehirn angereichert wird[5],
insbesondere zentral steuernd, in der Melatonin-produzierenden Zirbeldrüse(Pineal gland).

Das mit der Nahrung aufgenommene Aluminium wird durch das Fluor nochmals besser
resorbierbar[3], es passiert verstärkt die Blut-Hirn-Schranke, und verstärkt
damit endgültig die neurodegenerative Wirkung des Fluors.

Biochemisch gesehen :

Aluminium…

Ursprünglichen Post anzeigen 322 weitere Wörter

Self-Driving Car Test: Steve Mahan Dienstag, Nov 5 2013 


Grossangriff auf unsere Gesundheit Dienstag, Nov 5 2013 


Islam = Krebsgeschwür Dienstag, Nov 5 2013 


Google and NASA’s Quantum Artificial Intelligence Lab Dienstag, Nov 5 2013 


AR Wear schützt Frauen vor sexuellen Übergriffen Dienstag, Nov 5 2013 


Der Dreck im Ganzen/Aufklärung, was uns hier als Staat verkauft wird Dienstag, Nov 5 2013 


Russische Märsche mit »deutschem Gruß« Dienstag, Nov 5 2013 


Nächste Seite »

%d Bloggern gefällt das: