Alte Kriegsgründe und wie wird ein neuer Weltkrieg arrangiert? Freitag, Feb 28 2014 


MEP Ewald Stadler über die aktuelle Situation in der Ukraine – Interview am 27.02.2014 Freitag, Feb 28 2014 


Einst geheime UFO-Akte des BND enthüllt Nahebegegnung mit einem unidentifizierten Flugobjekt über innerdeutscher Grenzschutzstelle Freitag, Feb 28 2014 


Besteht eine Verbindung zwischen Monsanto und der Legalisierung von Marihuana in Uruguay? Freitag, Feb 28 2014 


Skype: Feind hört mit Freitag, Feb 28 2014 


Israelische Ministerin verrät Holocaust-Trick und Antisemitismus-Trick – zur Erinnerung Freitag, Feb 28 2014 


Fortschrittliche Sprachreinigung: Der Mohr soll gehen Freitag, Feb 28 2014 


Die Klitschko-E-Mails zeigen wie Klitschko für Geld sein Land an die NATO verriet Freitag, Feb 28 2014 


Die Abschaffung der Arbeit Freitag, Feb 28 2014 


Die Stunde der Wahrheit

Quelle: http://www.sein.de

Kaum einer kann sie leiden, fast niemand hinterfragt sie wirklich. Kann man Arbeit abschaffen? Der Anarchist Bob Black fordert die Abschaffung der Arbeit.

Arbeit=Folter?

Die Herkunft des Begriffs Arbeit sei unklar heißt es auf Wikipedia, er ist entweder verwandt mit dem indoeuropäischen „orbh“: „ein zu schwerer körperlicher Tätigkeit verdungenes Kind“ oder mit dem slawischen „robota“ („Knechtschaft“, „Sklaverei“). Im Alt- und Mittelhochdeutschen überwiege die Wortbedeutung „Mühsal“, „Strapaze“, „Not“. Das französische Wort „travail“ hingegen leite sich von einem frühmittelalterlichen Folterinstrument ab.

Damit wären wir schomal beim Thema: Ist Arbeit eine eigentlich unzumutbare Folter für den Menschen? Gehört sie abgeschafft? Kann man sie überhaupt abschaffen?

Ursprünglichen Post anzeigen 3.363 weitere Wörter

Russisches Militär sperrt Flughafen in Sewastopol Freitag, Feb 28 2014 


Nächste Seite »

%d Bloggern gefällt das: