volksbetrug.net

Seit dem Jahr 2003 wird in Geheimverhandlungen und Geheimverträgen meist am Bundestag vorbei die LKW-Maut beraten und beschlossen. Herausgekommen ist ein Desaster, das im nächsten Jahr in eine Verlängerung gehen könnte.

Vielleicht erinnern Sie sich noch? Im Januar 2003 sollte die LKW-Maut kommen, was in einem unvorstellbaren Desaster endete: 16 Monate lang funktionierte gar nichts bei „Toll-Collect“. Wegen gravierender technischer Probleme konnte das Konsortium aus Deutscher Telekom und Daimler den in den Verträgen vereinbarten Termin nicht einhalten. Auch der verschobenen Termin im November 2003 musste neuerlich verschoben werden und im Februar 2004 wurde der Januar 2005 vereinbart, der auch nicht eingehalten werden konnte! Erst seit 2006 ist das Mautsystem im vollen Umfang funktionsfähig.

Wer zahlt die sieben Milliarden Verlust?

Seit 2006 müssen LKW ab einem Gewicht von zwölf Tonnen, abhängig von der Schadstoffklasse des Lasters und der zurückgelegten Strecke, Maut zahlen. 19 Prozent des eingenommenen Geldes gingen dabei anfangs…

Ursprünglichen Post anzeigen 436 weitere Wörter