PRAVDA TV - Live The Rebellion

usa-twitter-unruhen-kuba

Die USA haben auf Kuba eine Twitterplattform entwickelt. Das Ziel: eine Art kubanischer Frühling. Betrieben wurde das Projekt unter dem Deckmantel humanitärer Hilfe.

Die US-Regierung hat einem Medienbericht zufolge versucht, mit einer Art eigenem kubanischen Twitter das kommunistische Regime in Havanna zu schwächen und Unruhen zu schüren. Der Aufbau des Kommunikationsnetzwerkes sei durch Strohfirmen und ausländische Banken ermöglicht worden, berichtete die Nachrichtenagentur Associated Press (AP). Es sei mehr als zwei Jahre gelaufen und habe Zehntausende kubanische Nutzer gewinnen können, heißt es unter Berufung auf Dokumente und an dem Programm beteiligte Personen.

Dem Bericht zufolge sollte ein rudimentäres „kubanisches Twitter“ entwickelt werden, das mithilfe von Textnachrichten die weitgehende Kontrolle des Internets durch die Regierung in Havanna unterlaufen sollte. Dies sollte zu Beginn durch unstrittige Themen wie Neuigkeiten zu Fußball, Musik und Sturmwarnungen ermöglicht werden. Erst wenn das Netzwerk eine kritische Masse von einigen Hunderttausend Nutzern erreicht hätte, sollten politische Inhalte…

Ursprünglichen Post anzeigen 549 weitere Wörter