Princeton Studie enthüllt: Die USA sind keine Demokratie sondern eine Oligarchie (Video) Mittwoch, Mai 14 2014 


PRAVDA TV - Live The Rebellion

bild1

“Entgegen allem, was jahrzehntelange politische Forschung Ihnen glauben machen möchte, haben die Bürger in den Vereinigten Staaten praktisch keinen Einfluss auf das, was ihre Regierung tut. Aber wirtschaftliche Eliten und Interessengruppen, vor allem die Vertreter der Wirtschaft, haben ein erhebliches Maß an Einfluss. Die Politikgestaltung der letzten Jahrzehnten spiegelt die Präferenzen dieser Gruppen wieder – die Interessen von Wirtschaftseliten und der organisierten Interessengruppen.”

Das sagen nicht irgendwelche Truther, sondern das ist das Ergebnis einer Forschungs-studie der renommierten Princeton Universität in den USA. So schnell kann es gehen: Gestern noch Thema auf sogenannten “Verschwörungswebseiten”, heute Stand der Forschung.

Die Studie als PDF, Bericht in der Washington Times: America is an oligarchy, not a democracy or republic, university study findsAmerica is no longer a democracy – never mind the democratic republic envisioned by Founding Fathers. (Amerika ist keine Demokratie mehr – geschweige denn die demokratische Republik wie sie durch die…

Ursprünglichen Post anzeigen 728 weitere Wörter

EU muss künftig russisches Öl und Gas in Rubel bezahlen Mittwoch, Mai 14 2014 


DDT - Der Dorf Trottel

Quelle/üb ernommen von http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/05/14/gazprom-eu-staaten-muessen-kuenftig-in-rubel-zahlen/

Gazprom: EU-Staaten müssen künftig in Rubel zahlen

Die Regierung in Moskau hat angekündigt, russisches Öl und Gas künftig nur gegen Rubel an ausländische Kunden zu verkaufen. Staatliche Firmen wurden angewiesen, die Buchhaltung entsprechend umzustellen. So wolle man „den Würgegriff des Westens auf die russische Wirtschaft mildern“, sagte ein Sprecher.

Putin hat seine Gas- und Ölkonzerne angewiesen, künftig nur noch Rubel im Austausch gegen Rohstoffe zu akzeptieren. (Foto: dpa)

Als Reaktion auf westliche Sanktionen will die Regierung in Moskau Käufer von russischem Öl und Gas künftig in Rubel zahlen lassen. An der Umsetzung des Vorhabens werde bereits gearbeitet, sagte Finanzminister Anton Siluanow am Mittwoch in Kaliningrad. Russland fürchtet einen Ausschluss seiner Großkonzerne von grenzübergreifenden Geldtransfers. Die USA haben als Reaktion auf Russlands Vorgehen in der Ukraine-Krise Sanktionen erlassen, die bewirken, dass US-Banken Dollar-Transaktionen von…

Ursprünglichen Post anzeigen 240 weitere Wörter

GEHT NICHT ZUR EUROPAWAHL! – Verbrecher wählt man nicht! Mittwoch, Mai 14 2014 


USA: Ist die Präsidentenfamilie eine Inszenierung? Mittwoch, Mai 14 2014 


MANY People Vanishing Into Thin Air! WHAT’S HAPPENING??? Mittwoch, Mai 14 2014 


Prof. Dr. Christian Heller – Montagsdemo LEIPZIG 12. Mai Mittwoch, Mai 14 2014 


Heiko Schrang – Montagsdemo BERLIN 12.Mai Mittwoch, Mai 14 2014 


Gefährlicher Flugzeugrauch: Giftstoffe in Kabine Mittwoch, Mai 14 2014 


Europawahlen: Die Euro-Show in ARD und ZDF Mittwoch, Mai 14 2014 


krisenfrei

von Michael Lehner (neopresse)

14. Mai. 2014

Am 25. Mai 2014 dürfen die europäischen Hamsterrad-Inschwunghalter wieder einmal ihr Kreuzchen machen. Dabei fällt mir immer Andreas Popp ein, der Wahlen immer so schön mit zwei Bildern umschreibt: Erstens gibt man bei Wahlen im wahrsten Sinne des Wortes seine Stimme ab und hat demzufolge die nächsten vier oder fünf Jahre gefälligst nichts mehr zu sagen. Zweitens gibt man seine Stimme in eine Wahlurne und eine Urne ist nach Definition auch ein

krugartiges, bauchiges, meist künstlerisch verziertes Gefäß aus Ton, Bronze o.Ä., in dem die Asche eines Verstorbenen aufbewahrt und beigesetzt wird und die früher auch zur Aufnahme von Grabbeigaben diente.

Also, ein “Aufbewahrungsmittel” für sterbliche Überreste – ergo, eine Stimme, deren Vitalität, Bedeutung und Wichtigkeit bereits mit dem Einwerfen obsolet wird.

Doch zurück zum eigentlich Titel des Artikels.

Vorgestern durfte der geneigte Rundfunkbeitragssteuerzahler sich in geballter Form mit den “Errungenschaften des Euros”

Ursprünglichen Post anzeigen 1.372 weitere Wörter

Europawahlen: Die Euro-Show in ARD und ZDF Mittwoch, Mai 14 2014 


krisenfrei

von Michael Lehner (neopresse)

14. Mai. 2014

Am 25. Mai 2014 dürfen die europäischen Hamsterrad-Inschwunghalter wieder einmal ihr Kreuzchen machen. Dabei fällt mir immer Andreas Popp ein, der Wahlen immer so schön mit zwei Bildern umschreibt: Erstens gibt man bei Wahlen im wahrsten Sinne des Wortes seine Stimme ab und hat demzufolge die nächsten vier oder fünf Jahre gefälligst nichts mehr zu sagen. Zweitens gibt man seine Stimme in eine Wahlurne und eine Urne ist nach Definition auch ein

krugartiges, bauchiges, meist künstlerisch verziertes Gefäß aus Ton, Bronze o.Ä., in dem die Asche eines Verstorbenen aufbewahrt und beigesetzt wird und die früher auch zur Aufnahme von Grabbeigaben diente.

Also, ein “Aufbewahrungsmittel” für sterbliche Überreste – ergo, eine Stimme, deren Vitalität, Bedeutung und Wichtigkeit bereits mit dem Einwerfen obsolet wird.

Doch zurück zum eigentlich Titel des Artikels.

Vorgestern durfte der geneigte Rundfunkbeitragssteuerzahler sich in geballter Form mit den “Errungenschaften des Euros”

Ursprünglichen Post anzeigen 1.372 weitere Wörter

Nächste Seite »

%d Bloggern gefällt das: