PRAVDA TV - Live The Rebellion

holographic-universe

Es gibt eine Vielzahl an wissenschaftlichen Modellen, die versuchen die unerklärten Phänomene unserer Realität zu erklären. Das holographische Modell unserer Realität wurde zuerst vom Physiker David Bohm entwickelt, der zusammen mit Albert Einstein an der Universität von Princeton forschte.

Bohm begann in den Bereichen Quantenmechanik und Relativitätstheorie zu forschen. Zusammen mit Karl Pribram – einem Neurowissenschaftler der Universität von Stanford – entwickelte er dann das holographische Realitätsmodell.

Während Bohm’s holographischer Ansatz auf seinen Forschungsergebnissen im Bereich der Quantenmechanik beruhte, untersuchte Karl Pribram, wie Erinnerungen im Gehirn gespeichert werden. Pribram’s holographische Theorie besagt, dass das Gehirn Infor-mationen auf die gleiche Weise speichert, wie Informationen in einem Hologramm gespeichert werden. Einer der Gründe, warum beide Ansätze zueinander gefunden haben, war, dass die gleiche mathematische Berechnung – genannt Fouriertransformation – die zur Berechnung von Hologrammen benutzt wird, auch im menschlichen Gehirn zum Einsatz kommt, um Informationen über Sinneseindrücke (sehen, hören, tasten) zu ver-arbeiten…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.156 weitere Wörter