PRAVDA TV - Live The Rebellion

ozeane-kuestenwinde

In den letzten Jahrzehnten haben sich die Küstenwinde in verschiedenen Regionen der Erde verstärkt. Welche Folgen hat das für die Ozeane?

Die Sommerwinde an den Westküsten der Nord- und Südamerikas sowie Südafrikas haben sich in den letzten 60 Jahren deutlich verstärkt. Und das bedeutet, dass sich wahrscheinlich auch der ozeanische Auftrieb entlang des Humboldt-, Kalifornien- und Benguelastroms intensiviert hat: Die Meeresgebiete gehören zu den produktivsten Fischereiregionen der Erde, weil hier kaltes und damit nähr- und sauerstoffreiches Wasser aus der Tiefe in höhere Lagen gelangt, wo es zusammen mit dem Sonnenlicht die Planktonproduktion ankurbelt.

(Bild: Wasserwirbel und Meeresströmungen im Indischen Ozean und dem Atlantik rund um das südliche Afrika)

Als wahrscheinliche Ursache gilt den Geowissenschaftlern um William Sydeman vom Farallon Institute for Advanced Ecosystem Research im kalifornischen Petaluma die Erderwärmung im gleichen Zeitraum. Dadurch habe sich das Druck- und Temperatur-gefälle zwischen Land und Meer vergrößert, was sich zumindest im…

Ursprünglichen Post anzeigen 235 weitere Wörter