Jewess Naomi Klein says, „enough – it’s time to boycott Israel.“ Mittwoch, Jul 30 2014 


OPPT-Die Elite wurde gepfändet Mittwoch, Jul 30 2014 


Fragen und Antworten Mittwoch, Jul 30 2014 


ICH WILL DAß IHR WÜTEND WERDET ! ! ! ! Mittwoch, Jul 30 2014 


Erwin „Doppelter Akademiker“ Pröll ÖVP beschimpft Pfarrer Mittwoch, Jul 30 2014 


Franz Stieger – Opfer des Pröll-Machtapparates klagt an! Mittwoch, Jul 30 2014 


Häupl wegen des Verdachts der Deckung pädophiler Netze angezeigt. Mittwoch, Jul 30 2014 


OPPT – WIR SIND FREI! #1 Mittwoch, Jul 30 2014 


TEIL #2

Politik hat kapituliert Mittwoch, Jul 30 2014 


volksbetrug.net

Chef der Bundespolizei kritisiert Tatenlosigkeit bei illegaler Einwanderung

Migrant2

Die Bundesregierung sieht zu, wie Italien das Schengen-Abkommen unterläuft und Asylbewerber deutsches Recht brechen.

In für einen Spitzenbeamten ungewöhnlicher Schärfe und Offenheit hat der Präsident der Bundespolizei, Dieter Romann, die Bundesregierung wegen ihrer Tatenlosigkeit hinsichtlich der sprunghaft ansteigenden illegalen Einwanderung nach Deutschland attackiert.

In einem Interview nennt Romann alarmierende Fakten: Schon 2013 habe die Bundesrepublik mehr Asylbewerber aufgenommen als jedes andere Land der Welt, doppelt so viele wie die weitaus größeren USA. Die italienische Marine nehme die Menschen vor der afrikanischen Küste auf und bringe sie nach Italien. Ein Großteil ziehe von dort nach Deutschland weiter, weil die Standards bei Versorgung und Unterbringung hier attraktiver seien. Allein per Zug seien so bereits in den ersten fünf Monaten dieses Jahres 150 Prozent mehr „Flüchtlinge“ nach Deutschland gelangt als im Vorjahreszeitraum, und die Hauptreisezeit komme erst noch, warnt Romann. Italien werde erlaubt, die mit…

Ursprünglichen Post anzeigen 237 weitere Wörter

Ebola: Unheilbare Seuche breitet sich aus im Negerkontinent, Welt beginnt unruhig zu werden Mittwoch, Jul 30 2014 


AAA

Le Point:

Ebola : propagation africaine, inquiétude mondiale

Le Point.fr – Publié le 30/07/2014 à 17:39 – Modifié le 30/07/2014 à 18:07

Le reste du monde s’alarme de plus en plus de l’évolution de l’épidémie d’Ebola. Hong Kong a déjà annoncé des mesures de quarantaine.

Ursprünglichen Post anzeigen

Nächste Seite »