News Top-Aktuell

Erderwärmung - Die eiskalte Klimalüge

Obwohl der Schwindel bereits ungezählte Male aufgeflogen und wieder aufgeflogen ist, nimmt die Klimalügerei einfach kein Ende.

Sogenannte „Klimaexperten“, die in Tatsache infame Lügner und Betrüger sind, schlagen mal wieder zum gefühlt zweihunderttausendsten Mal „Alarm“ in den letzten 15 Jahren und die üblichen Lügenmedien spielen natürlich wie immer mit.

„Neuer Höchststand von Treibhausgas in der Atmosphäre“ titelt die Online-Lügenpostille rhein-zeitung.de

Als Aufmacher ist dann das hier zu lesen:

„Klimaexperten schlagen Alarm: Die Konzentration der Treibhausgase in der Erdatmosphäre und auch in den Ozeanen hat einen neuen Höchststand erreicht“.

Hauptgrund sei der anhaltend angeblich „starke Ausstoß“ von Kohlendioxid (CO2), erklärte die Weltorganisation für Meteorologie (WMO), die offenkundig ein kriminelle Organisation ist, und beruft sich auf „neue weltweite Messergebnisse“.

Allein schon der Begriff „weltweite“ Messergebnisse, ist blanker Hohn, da Co2 nur an überaus wenigen Stellen gemessen wird. Von WELTWEIT kann also absolut keine Rede sein, aber Klimaschwindelkriminellen ist ja bekanntlich nichts zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.037 weitere Wörter