Warnung: Die Wahrheit über die Fleischindustrie – Nie wieder Fleisch? ARTE 2012 Mittwoch, Sep 10 2014 


9/11 In Plane Site – Directors Cut Mittwoch, Sep 10 2014 


Die Wahrheit zum 11. September Mittwoch, Sep 10 2014 


„Ich war nie in der Schule“ – André Stern im Gespräch mit Teresa Arrieta Mittwoch, Sep 10 2014 


Systematischer Irrsinn – Überseekabel-Spionage Mittwoch, Sep 10 2014 


Menschheitsgeschichte jenseits von Darwinismus und Kreationismusus Mittwoch, Sep 10 2014 


Trinkwasser: Arzneimittel aus dem Wasserhahn Mittwoch, Sep 10 2014 


PRAVDA TV - Live The Rebellion

arzneimittel-wasser1

Metalle, Pestizide und Antibiotika: Die Zeitschrift Öko-Test hat im Trinkwasser mehr Schadstoffe gefunden als gedacht. Wie gefährlich viele Verunreinigungen sind, ist unklar. Wo das Wasser besonders stark belastet ist.

Wasser aus dem Wasserhahn sieht klar und sauber aus, doch laut Öko-Test ist es genau das nicht. Bei Stichproben von Trinkwasser in 69 deutschen Städten wurden oft Rückstände von Gadolinium gefunden, das als Kontrastmittel in der Magnetresonanz-tomografie (MRT) angewendet wird.

Doch nicht nur dieses Metall tummelt sich im deutschen Trinkwasser. Mitunter wird das Wasser auch durch Pestizide und Antibiotika belastet. Besonders betroffen sind Städte an Rhein und Ruhr, aber auch in Nürnberg, Münster und Fürth wurden die Tester fündig.
Krankenhäuser haben an der Trinkwasserbelastung in Deutschland allerdings nur eine Teilschuld. Auch so, wie viele von uns sich verhalten, hinterlassen wir Verunreinigungen im Trinkwasser.

So sollen laut Dagmar Vohburger von der Deutschen Krankenhausgesellschaft rund 80 Prozent Arzneimittelrückstände im Abwasser von den privaten…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.097 weitere Wörter

Klimaschwindel und kein Ende: Angeblicher Höchststand von „Treibhausgas“ Mittwoch, Sep 10 2014 


News Top-Aktuell

Erderwärmung - Die eiskalte Klimalüge

Obwohl der Schwindel bereits ungezählte Male aufgeflogen und wieder aufgeflogen ist, nimmt die Klimalügerei einfach kein Ende.

Sogenannte „Klimaexperten“, die in Tatsache infame Lügner und Betrüger sind, schlagen mal wieder zum gefühlt zweihunderttausendsten Mal „Alarm“ in den letzten 15 Jahren und die üblichen Lügenmedien spielen natürlich wie immer mit.

„Neuer Höchststand von Treibhausgas in der Atmosphäre“ titelt die Online-Lügenpostille rhein-zeitung.de

Als Aufmacher ist dann das hier zu lesen:

„Klimaexperten schlagen Alarm: Die Konzentration der Treibhausgase in der Erdatmosphäre und auch in den Ozeanen hat einen neuen Höchststand erreicht“.

Hauptgrund sei der anhaltend angeblich „starke Ausstoß“ von Kohlendioxid (CO2), erklärte die Weltorganisation für Meteorologie (WMO), die offenkundig ein kriminelle Organisation ist, und beruft sich auf „neue weltweite Messergebnisse“.

Allein schon der Begriff „weltweite“ Messergebnisse, ist blanker Hohn, da Co2 nur an überaus wenigen Stellen gemessen wird. Von WELTWEIT kann also absolut keine Rede sein, aber Klimaschwindelkriminellen ist ja bekanntlich nichts zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.037 weitere Wörter

Wenn das die Deutschen wüssten . . . Mittwoch, Sep 10 2014 


Viel Spass im System

Bernd Schober

Es ist etwas am Werk, welches Dich steuern soll. Sei auf der hut.
http://freiemenschen.ch/
rafael@freiemenschen.ch

Ursprünglichen Post anzeigen

20. Honigmann-Treffen in Thal/Thüringen Nr. 3 Mittwoch, Sep 10 2014 


« Vorherige SeiteNächste Seite »

%d Bloggern gefällt das: