The Black Knight UFO and the Alien satellites the real story 2014 HD Montag, Sep 15 2014 


Nahrungswende – Hochschwingendes, kinesiologisch leicht zu testen| Bewusst.TV 3.6.14 Montag, Sep 15 2014 


KenFM am Set: Freie Berichterstattung bei der TAZ? Fehl am Platz! Montag, Sep 15 2014 


Russia, Nuclear Weapons And World War III – Things Are Going To Get Real Bad, Real Quick! Montag, Sep 15 2014 


Bilderberger, Lügen und im Sterben begriffene Medien – Deutschland braucht eine Alternative Montag, Sep 15 2014 


Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Freiheitsverlangens Montag, Sep 15 2014 


AAA

Sie wollen Freiheit:

  • Schottland
  • Katalonien
  • Irland
  • Wales
  • Bretagne
  • Normandie
  • Galicien
  • Bayern
  • Südtirol
  • Venedig
  • Korsika
  • Sizilien
  • Sardinen
  • Baskenland
  • Flandern
  • Andalusien

Sobald das tapfere Schottland seine Freiheit errungen hat ist der Damm gebrochen und die historische Freiheitsbewegung bricht sich Bahn. Zuerst Schottland, dann Katalonien, darauf Bayern! Lasst viele Blumen blühen!

Vor nichts fürchtet sich die EUdSSR so sehr wie vor Freiheit der Völker. Selbstbestimmungsrecht der Völker ist ein Begriff den die EUSSR aus allen Sprachen tilgen würde. Wenn sie könnte.

Die folgende Überschrift im Zitat ist ein Musterbeispiel für Manipulation: gemeint sind die Brüsselbonzen, gemeint ist die EUSSR aber geschrieben wird Europa.

Die EUdSSR ist NICHT Europa!

Yahoo:

EUSSR fürchtet Ansteckung durch schottische Unabhängigkeit

Europe fears Scottish independence contagion

eussr

Ursprünglichen Post anzeigen

Systemmedium gibt 80 Prozent ABLEHNUNG als „Hohe Zustimmung“ aus Montag, Sep 15 2014 


AAA

Die halten uns für so dermaßen dämlich.

Lüge von t-online:

Nach halber Amtsperiode

Hohe Zustimmung für Bundespräsident Gauck

Im selben Artikel das Ergebnis der Abstimmung gegen 15 Uhr:

Mehr als 80 % lehnen GAUck ab

GAUck

Sackstark sind die Leserkommentare dort: Von „Zustimmung“ zu GAUck keine Spur. Dafür Ablehnung, Hohn, Verachtung für diesen gebotebrechenden Pfaffen, der seine Konkubine als „First Lady“ ausgibt, der auf unsere Kosten im Schloß Bellevue offen Ehebruch begeht, gerade so wie Ludwig der XIV. Leider aber hat GAUck keineswegs das Format von Ludwig XIV, bei diesem König hätte GAUck es bestenfalls zum Nachttopfausleerer gebracht aber bei uns darf GAUck seine Wortdurchfälle kübelweise auf uns ausleeren.

sCHWARZ IST WEIẞ

oBEN IST UNTEN

bLÖDHEIT IST iNTELLIGENZ

uNWISSEN IST bILDUNG
aBITUR FÜR ALLE

Ablehnung ist Zustimmung
Entreicherung ist Bereicherung

Ursprünglichen Post anzeigen

ZDF, dpa und Deutsche Welle: Wenn Propagandaorgane nur noch Blödsinn verbreiten Montag, Sep 15 2014 


Die Propagandaschau

Die Propaganda und Hetze gegen Russland nimmt mitunter groteske Züge an und entlarvt sich dabei regelmäßig selbst. Ein aktuelles Beispiel ist die Hetze gegen die russischen Regionalwahlen von diesem Wochenende.

heute-journal_14.9Das ZDF heute-journal (ab 24:25 min) sendete einen 26 Sekunden-„Bericht“, indem erneut die Falschbehauptung verbreitet wurde, die Krim sei „annektiert“ worden. Kernaussage des Beitrags: „Die russische Opposition kritisierte die Wahlen als Farce. Unabhängige Beobachter berichten von Wahlfälschungen.“

Hier wird zum einen der Eindruck erweckt, es gäbe eine einige Opposition, die zudem durchgängig der Meinung sei, die Wahlen seien eine Farce. Die angeblich unabhängigen Beobachter werden nicht genannt, ihre Meinung nicht begründet oder hinterfragt. Die angeblichen Wahlfälschungen werden weder erläutert, noch nachgewiesen. Die einzigen Fakten im Beitrag sind unterm Strich, dass die Wahlen stattgefunden haben und dass Prognosen zufolge Putins Partei „Geeintes Russland“ diese Wahlen gewonnen hat. Der Rest des Beitrags ist substanzlose Behauptung und Propaganda.

Entlarvend wird es, wenn man…

Ursprünglichen Post anzeigen 229 weitere Wörter

Geheime Wunderwaffen im Dritten Reich Montag, Sep 15 2014 


Der Hund als Spiegel des Menschen Montag, Sep 15 2014 


Das Erwachen der Valkyrjar

zweierbeziehung

In seinem neuen Buch fordert Kurt Kotrschal ein Menschenrecht auf Hundehaltung. Eine neue Erkenntnis irritiert aber auch Hundetrainer

Wien – „Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.“ Diesen Satz von Mahatma Gandhi hat Kurt Kotrschal ein bisschen zu spät entdeckt, sonst hätte er das Zitat in seinem neuen Buch „Einfach beste Freunde“ an prominenter Stelle eingebaut, sagt der Verhaltenbiologe: „Das ist nämlich eine meiner Hauptbotschaften.“

Kotrschals neues Werk ist ein leidenschaftliches, mitunter auch provokantes Plädoyer für eine tiergerechtere Gesellschaft. Es geht ihm also weniger um unseren Umgang mit Nutztieren, die allzu oft auf unserem Teller landen. Im Zentrum stehen vielmehr unsere Beziehungen zu Hund, Katze und Co, die nicht nur wichtige Beiträge zur Entwicklung von Kindern leisten könnten. So sei außerdem erwiesen, dass Hundehalter im Schnitt gesünder seien als Menschen ohne Hund.

So ist es auch nur logisch, dass der…

Ursprünglichen Post anzeigen 574 weitere Wörter

Nächste Seite »