PRAVDA TV - Live The Rebellion

bild

Aktivisten fordern Stopp der NATO-Waffentransporte und Lärmschutz. Anfragen zum Schutz vor Anschlagsgefahren bleiben unbeantwortet.

Panzerfäuste, Munition, Gewehre: Eine Panne bei dem ersten von geplanten zehn bis 15 Waffentransporten für die Kurden im Nordirak rückte den Flughafen Leipzig/Halle Ende September ins Rampenlicht. Entwickelt er sich zum Umschlagplatz der NATO? Ist er sicher für Anwohner und Passagiere? Was Die Linke und Bürgerinitiativen seit Jahren kritisieren, bereitet nun auch den Grünen Sorgen.

(Foto: Die Antonow der russischen Gesellschaft Volga-Dnepr wird am Flughafen Leipzig/Halle mit deutschen Militärgütern für die irakischen Kurden beladen. Die Ruslan Salis GmbH hat seit 2006 ständig zwei große Frachtflugzeuge auf dem Flughafen Leipzig/Halle stationiert und erzielt allein mit dem Lufttransport für die Nato einen jährlichen Umsatz von rund 100 Millionen Euro. Die Firma gehört dem russischen Volga-Dnepr-Konzern in Moskau. Dessen Chef pflegt gute Beziehungen zu Russlands Präsident Wladimir Putin. Aus diesen engen Verbindungen des Unternehmens zur russischen Führung ergibt sich für…

Ursprünglichen Post anzeigen 990 weitere Wörter