Gegen den Strom

http://www.goldreporter.de/sondengaenger-findet-1-000-jahre-altes-wikinger-gold/gold/45623/

Kessel Silber SchatzIn Schottland hat ein Geschäftsmann mit Metalldetektor einen wertvollen Goldschatz gehoben. Zwei wichtige Erkenntnisse für Goldanleger!

Mit einem Metalldetektor ist ein schottischer Geschäftsmann auf einen 1.000 Jahre alten Goldschatz gestoßen. Das berichtet unter anderem das Wirtschaftsmagazins Forbes. Man spricht von einem der wichtigsten Wikinger-Schätze, die jemals in Schottland gefunden wurden.

Enthalten sind dem Bericht zufolge 300 mittelalterliche Münzen und Artefakte aus Edelmetall, die Wikinger auf ihren Beutezügen in Britannien zwischen dem 8. und 11. Jahrhundert geraubt und dann vor Ort vergraben haben sollen. Das Ganze wurde in einem Silberkessel aufbewahrt.

Zwei wichtige Erkenntnisse daraus:

1. Gold und Silber erhalten ihren Wert über Tausende von Jahren.

2. Wenn Sie Gold vergraben, dann tun Sie es so, dass es mit Metalldetektoren nicht aufzuspüren ist. Wie sagen, wie: Ratgeber “Gold vergraben aber richtig!”

Goldreporter!

Ursprünglichen Post anzeigen