Das Erwachen der Valkyrjar

Im Sommer 1955 noch eröffneten die Amerikaner am Schwarzen Meer bei Diyarbakir in der Türkei eine von mehreren großen Radarstationen zur Verfolgung sowjetischer Raketenstarts, die in Kapustin Jar durchgeführt wurden (diese Anlage war nur für kleinere, im allgemeinen nichtmilitärische Weltraummissionen zu verwenden). Doch dieses Verfahren war ungeeignet, um Aktivitäten in den zentraler, landeinwärts gelegenen Zonen der UdSSR zu erfassen, was dem militärischen Verständnis nach eine Sicherheitslücke bedeutet. Aufklärungsflugzeuge (sogenannte „Überflieger“) mußten also her, die hoch genug flogen, um dem sowjetischen Radarzaun unbemerkt zu überwinden und um selbst damit quasi-unsichtbar zu sein und darüber hinaus selbst Langstrecken-Flüge absolvieren konnten. Hierfür gab Eisenhower grünes Licht. Lockheed konstruierte dann in den 50er Jahren als Nachfolger für die Aufklärungs-Stratosphärenballone die mindestens 21.000 Meter hochfliegende U-2(Utility-2)-Flugzeuge, die kurzfristig sogar bis in 30.000 m Höhe steigen konnten und von amerikafreundlichen Anrainerstaaten der Sowjetunion aufstiegen. Wo Aufklärungsflugzeuge fliegen, herrschen Lebensbedingungen wie im All: Minus 60 Grad, Luftdruck…

Ursprünglichen Post anzeigen 12.207 weitere Wörter