Das Erwachen der Valkyrjar

Brandenburger bekommen Cannabis auf Rezept

Fünf Brandenburger dürfen legal Cannabis konsumieren. Sie bekommen es als Schmerzmittel verschrieben. Das geht aus Veröffentlichung der Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte hervor. Die Brandenburger gehören bundesweit zu 382 Patienten, die Cannabis als Schmerzmittel konsumieren dürfen.

Brandenburger-bekommen-Cannabis-auf-Rezept_pdaArticleWide

Cannabis wird in Deutschland nur in Ausnahmefällen als Schmerzmittel zugelassen. Zum Beispiel dürfen Patienten mit chronischen Schmerzen oder mit Multipler Sklerose Cannabis zu Therapiezwecken konsumieren. Allerdings ist dafür eine Ausnahmegenehmigung nötig, die der behandelnde Arzt bei der Bundesopiumstelle beantragen muss.

Deutschlandweit gibt es 382 Patienten, die Cannabis als Schmerzmittel verschrieben bekommen. Fünf davon leben in Brandenburg. Diese Zahlen hat jetzt das Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte veröffentlicht. Die meisten Cannabis-Verschreibungen gibt es demnach in Nordrhein-Westfalen mit 93. In Bayern werden 84, in Baden-Württemberg 62 Patienten unter anderem mit Cannabis behandelt. In Berlin sind es 18 Menschen.

Die wenigsten Cannabis-Patienten sind in den neuen Bundesländern zu finden: In Mecklenburg-Vorpommern und…

Ursprünglichen Post anzeigen 455 weitere Wörter