Achtung: Ganz heiße Meldungen mit Folgen für später. Da werden natürlich auch alle Registrierkassen angeschlossen und das Ganze dient auch dem Konzept des kommenden Bargeldverbotes !!!

Geheimtipp: Sammeln Sie jede Menge 1 und 2 Euro-Münzen jetzt schon. Wie es aussieht rechne ich damit, dass man später als Privater nur das Recht haben wird, vom Eingebuchten (Gehalt, Lohn, Pension, Mietertrag, etc.) z.B. 10% im kleinsten Schein und in Münzen von der Bank pro Monat mitnehmen zu dürfen. Sonst muss – siehe Frankreich ab Sept, Italien, Schweden jetzt schon – alles mitteks Karten unbar bezahlt werden. Damit liebe Freunde ist auch der Pfusch

so gut wie komplett obsolet.

Münzen werden anzunehmender Weise ihre Gültigkeit weiter behalten (so gar bei uns war der Hitler-Pfennig bis zum Ende des Schillings als Groschenersatz im Gebrauch). Denken Sie bitte jetzt schon auch an andere Tauschmittel (Silber-Philharmoniker, Alkohol, etc. Am besten sind jedoch Tauschmittel, die nicht aufbrauchbar sind). Nochmals: Es wird kein Bargeld im bisherigen Sinn mehr geben. Die Griechen wollen sogar Barzahlungen nur bis € 70.- zulassen.

Und noch etwas: Wenn das Bargeldverbot kommt, wird es im Sinne einer Devisenkontrolle (die auch kommt) sehr schwer werden an Devisen ohne Reiseabsicht oder sonstigem Grund zu kommen.

Devisen würden jedoch ebenfalls die Möglichkeit beinhalten (ähnlich Gold) Bargeld bunkern zu können und dies als Reserve und Bezahlmöglichkeit zu nutzen. Dies geschah ähnlich in vielen Ländern. Im einstigen Osten bekam man div. Waren nur mittels z.B. Mark, Dollar, Schilling. Ich habe das noch vielfach im Osten selbst amiterlebt.

Nun zum Artikel:

Guthaben und Kontobewegungen werden nicht einsehbar sein. Dieser Satz im Artikel soll uns wohl verarschen. Was den sonst soll das Zentrale Kontoregister, wo alle reinschauen können werden, ohne richterlichen Beschluß. Erinnern Sie sich nich an den Satz „das Bankgeheimnis bleibt“ als die Sparbücher durch Ausweisleistung deklariert werden mussten. Und wenn das Koto mit der Steuernummer gekoppelt wird, wie erwähnt, wird man doch wohl mit dieser Maßnahme in Zukunft was vor haben. Was Schlimmes. Sonst braucht man das doch nicht. Ich weiß schon „Terrorabwehr“ wird wie immer herhalten müssen.

LG NN