Indexexpurgatorius's Blog

Muslime in Italien fühlen sich durch Katholiken provoziert, angegriffen und in ihren religiösen Gefühlen beleidigt und finden bei den Gutmenschen nicht nur ein offenes Ohr, sondern auch Fürsprecher.

So ließen die Gutmenschen es sich auch nicht nehmen, den Christen vorzuwerfen, dass, sollte durch ihren Fremdenhass irgendwann eine Bombe explodieren sie, und nicht die Muslime, die Schuld und Blut an den Händen hätten.
So sind die Gutmenschen, ihre Argumentation ist die Zerstörung der Redefreiheit und die Feigheit vor der Wahrheit und die Schuldumkehr.

Im überwiegend katholischen Italien, ist der Monat Mai der Monat der traditionellen kirchlichen Prozessionen. Dabei werden Statuen durch die Straßen getragen die der Madonna gewidmet sind, und begleitet werden die Prozessionen von kirchlichen Gesängen und Gebeten.

Am Sonntagmorgen, als rund 100 gläubige Christen durch die Straßen zogen und eine Prozession zu Ehren der Jungfrau Maria hielten, kam es zu Beschimpfungen, Beleidigungen und Drohungen von Seiten jugendlicher Muslime.

Ein…

Ursprünglichen Post anzeigen 246 weitere Wörter