Die Propagandaschau

ardzdfWir erinnern uns: im November letzten Jahres versuchten deutsche Lügenmedien – allen voran ARD und ZDF – mit allerlei Tricks Russlands Präsident Putin beim G20-Gipfel in Brisbane als „isoliert“ darzustellen – gleichgeschalteter, politischer Schmierenjournalismus übelster Sorte.

Dass diese Form der Desinformation und Propaganda Methode hat, ist unzweifelhaft und bestätigt sich einmal mehr durch die aktuelle Nicht-Berichterstattung über den BRICS- und SOZ-Gipfel im russischen Ufa in der vergangenen Woche.

brics_ufa_2015_familyfoto525 Die dort versammelten Staatschefs sehen sich dezidiert als Gegengewicht zur neoliberalen und unipolaren Weltordnung unter US-Vormundschaft. Welche Beschlüsse gefasst, Kooperationen vertieft und Pläne geschmiedet wurden, ist auch für deutsche Bürger von erheblichen Interesse. Dies nicht nur, weil die BRICS einen erheblich höheren Anteil der Weltbevölkerung repräsentieren als die G7 und ihr Anteil am weltweiten BIP sich dem der G7 annähert, sondern auch, weil dort weltpolitisch bedeutsame Initiativen, wie eine Alternative zum IWF entwickelt werden.

Von alldem sollen ARD- und ZDF-Zuschauer nichts erfahren…

Ursprünglichen Post anzeigen 197 weitere Wörter