Die fetten, dickleibigen, satten und ausgelaugten westlichen Gesellschaften werden nun überrannt von nach Wohlstand hungernden Menschen anderer Kulturregionen. Hier treffen völlig unterschiedliche Absichten aufeinander: Die satte Gesellschaft, die einfach immer nur weiter ihr Leben im Wohlstand konsumieren möchte und die neue Welle von Wohlstandsflüchtlingen, die sich diesen Wohlstand für sich selbst erobern will und soll. Denn sie wurden angeheizt, hierher gelockt, ihnen wurde Land, Beute, Wohlstand, Geld und Luxus versprochen – nehmt euch, was ihr wollt – so scheint die Devise zu lauten.

Und das wird vermutlich auch geschehen; denn die satte westliche Gesellschaft ist gehirngewaschen, träge, plump und faul, entwaffnet, ohne Kampfeswillen und wird sich – über ihr Gutmenschentum stolpernd selbst eliminieren, so wie es in Amerika bereits vor hunderten von Jahren demonstriert wurde: