Spectre vs. Spectre bzw.: In Schweden herrscht Bürgerkrieg, aber keinen interessiert es Donnerstag, Okt 29 2015 


TheTrueAssociation07 Link1: https://detlefnolde.wordpress.com/201… Link2: https://vimeo.com/143579742 Link3: https://www.netzplanet.net/leserkomme… Link4: http://www.krone.at/Welt/Schweden_Mig… Link5: http://diepresse.com/home/politik/inn… Link6: http://www.inge-hannemann.de/nc/polit… Link7: https://www.facebook.com/AfDGi/videos… Dipl.-Ing. D. I. Schulz: http://de.metapedia.org/wiki/Schulz,_…

https://terraherz.wordpress.com/2015/10/29/spectre-vs-spectre-bzw-in-schweden-herrscht-buergerkrieg-aber-keinen-interessiert-es/

George Soros – Verfechter einer Weltdiktatur | 29. Oktober 2015 Donnerstag, Okt 29 2015 


Quellen/Links: http://www.elterngegendrogen.ch/downloads/egd20151.pdf – Seiten 4+5 https://de.wikipedia.org/wiki/George_Soros http://www.kla.tv

https://terraherz.wordpress.com/2015/10/29/george-soros-verfechter-einer-weltdiktatur-29-oktober-2015/

Syrien-Propaganda im ZDF: Das Fähnchen dreht sich Donnerstag, Okt 29 2015 


300.000 Tote, Millionen Flüchtlinge, ein verheertes Land leidet unter dem Terror von islamistischen Fanatikern und kriminellen Banden, aber erst das drohende Auseinanderbrechen der EU und die Destabilisierung Deutschlands bewirken ein zaghaftes Einlenken in der anti-syrischen Kriegshetze und Propaganda des ZDF. Für aufmerksame Beobachter war das heute in “heute” ein denkwürdiger Bericht von Uli Gack aus […]

https://propagandaschau.wordpress.com/2015/10/29/syrien-propaganda-im-zdf-das-faehnchen-dreht-sich/

Update: 28.10.2015 – Keshe Blueprint Workshop Tag 3. Bitte weckt mich auf :D Donnerstag, Okt 29 2015 


28.10.2015 der Dritte Tag des Keshe Blueprint Workshops ist zu Ende. Hier ein kleines Update meinerseits. Jeden Tag in dieser Woche von 10:00 – 13:00 und 14:00 – 17:00 werden nun auf diversen Live- und Youtubestreams detaillierte Anleitungen gegeben, damit jeder selbst sein Magrav-Power-System nachbauen kann. ►►► http://www.TomWhoKnows.com ◄◄◄

https://terraherz.wordpress.com/2015/10/28/update-28-10-2015-keshe-blueprint-workshop-tag-3-bitte-weckt-mich-auf-d/

Koordinierte Medienarbeit: Im »Club von Venedig« beraten sich Sprecher der Regierung mit EU und NATO Donnerstag, Okt 29 2015 


Dass die Gleichschaltung der Medien nicht ohne Koordination auf höchster Ebene funktionieren kann, liegt auf der Hand. Besonders frappiert, offensichtlich und damit nachweisbar ist diese Propaganda, wenn auf internationaler Ebene die gleichen falschen Informationen oder Narrative verbreitet werden, die allesamt eine klare politische Agenda verfolgen.

https://propagandaschau.wordpress.com/2015/10/28/koordinierte-medienarbeit-im-club-von-venedig-beraten-sich-sprecher-der-regierung-mit-eu-und-nato/

„Testosteron-gesteuerte Syrer“: Ein „bitterböser“ Kommentar Donnerstag, Okt 29 2015 


Beschwerdeflut zu Flüchtlings-Kommentar der „Kronen-Zeitung“ Steiermark Von Peter Helmes, http://www.conservo.wordpress.com Christoph Biró, Chefredakteur der Steiermark-Ausgabe der „Kronen Zeitung“, schrieb Klartext zur Flüchtlingsproblematik. Ihm war wohl wegen der Exzesse mancher „Migranten“ die Galle hochgegangen. Und schon marschieren die Regimenter der Gutmensch-Polizei: Zunächst einmal ist Biró „in Urlaub“; er nimmt eine „Auszeit“. Er behält also seinen Job […]

https://conservo.wordpress.com/2015/10/28/testosteron-gesteuerte-syrer-ein-bitterboeser-kommentar/

Erste Dienstverweigerer: Österreichs Polizei kurz vorm Streik! Donnerstag, Okt 29 2015 


Ausnahmezustand: Das Militär übernimmt Donnerstag, Okt 29 2015 


D-Day: Verrat in der NORMANDIE Donnerstag, Okt 29 2015 


Am 6. Juni 1944 kam es an den Küsten der Normandie zu einem epochemachenden Ereignis, dessen Bedeutung wohl nur mit dem Ergebnis der Schlacht von Waterloo verglichen werden kann. Nach jahrelangem Streit und Zögern unternahmen die Engländer und Amerikaner in größter Eile im Jahre 1944 ihre Landung auf dem Kontinent. Selbst ein Fehlschlagsrisiko von 50 Prozent wurde dabei in Kauf genommen. Eisenhower war wohl der einzige General des Zweiten Weltkrieges, der an einem Tag einen ganzen Krieg verlieren konnte. Tatsächlich hatten die nüchtern rechnenden Westalliierten für dieses gefährliche Wagnis gewichtige Gründe, über die 60 Jahre nach Kriegsende immer noch gern der Mantel des Schweigens gehängt werden soll.

Der Invasionsentscheid wurde den Alliierten leichter gemacht, da sie einen kriegsentscheidenden Trumpf in ihrer Tasche wußten: Als am 6. Juni 1944 die alliierte Invasion Frankreichs (›Operation Overlord‹) begann, waren die deutschen Verteidiger, die von der Vorbereitung der Invasion wußten und sie längst erwartet hatten, plötzlich wie blind und taub. Ein Großteil von ihnen wurde, wie es die Engländer ausdrückten, »in den Unterhosen überrascht«. Selbst als sich die Meldungen über die Landung immer mehr konkretisierten, zögerte die deutsche Führung weiter, an eine Invasion zu dieser Stunde und in diesem Küstenabschnitt zu glauben, und überließ die Verteidiger am Strand ihrem Schicksal, obwohl diese über Stunden beinahe allein schon die Landung in Bedrängnis brachten. Die nach lange vorbereiteten Alarmplänen zum Eingreifen bereitgestellten deutschen Reserven kamen völlig verspätet und chaotisch einzeln nacheinander zum Einsatz, und Wochen waren vonnöten, um ein zentrales Kommando für die Aktionen der Wehrmacht, SS, Luftwaffe und Marine an der Westfront in Frankreich herzustellen.

Endstation Bürgerkrieg – Wie dank Merkel IS-Terroristen nach Deutschland kommen Donnerstag, Okt 29 2015 


Nächste Seite »

%d Bloggern gefällt das: