Die mediale Aufregung ist damals groß gewesen, als der russische Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel in Sotschi im Jahr 2007 seine schwarze Labradorhündin Koni ins Zimmer ließ, obwohl Merkel doch „Angst vor Hunden“ hat. Medien titelten, dass Putin „hundsgemein“ sei und über „Machtspielchen mit seinem Hund“, darunter Fotos…

über Nach Eklat mit Putins Hund – Merkel plötzlich von Hundephobie befreit? — Der BRD Schwindel