Dass die Wirtschaftskammer gerne Billigst-Arbeitskräfte aus den Reihen der zahllos ins Land drängenden Migranten rekrutieren möchte, ist nichts Neues. Nun stößt allerdings auch Gewerkschaftsbund-Chef Erich Foglar laut Kurier ins gleiche Horn und will Betriebe, die „Flüchtlinge“ einstellen, mit einer „Integrationsbeihilfe“ belohnen.

Quelle: Bombe für Arbeitsmarkt: ÖGB-Chef will Firmen belohnen, wenn sie Asylanten beschäftigen | Unzensuriert.at