Die Unabhängigkeit des Landes und die Freiheit der Menschen „sind nicht verhandelbar“, erklärte Jobbik-Vorsitzender Gábor Vona am Sonntag anlässlich einer Gedenkveranstaltung für den antisowjetischen Volksaufstand im Jahre 1956 vor dem Corvin-Kino in Budapest, einem der Brennpunkte des damaligen Geschehens. In seiner Ansprache erwies Vona den Aufständigen des Jahres 1956 seine Referenz und forderte zugleich, dass die Liste der…

über 1956-Gedächtnisfeier der Jobbik: „Unabhängigkeit und Freiheit sind nicht verhandelbar“ — UNSER MITTELEUROPA