von Volker Hahn In der Bundesregierung wird offen darüber diskutiert, Bargeschäfte auf 5.000 Euro zu limitieren. Mit der Maßnahme würde man auf die gewachsene Terrorbedrohung durch Gruppierungen wie den selbsternannten Islamischen Staat reagieren. So heißt es jedenfalls. Für Terroristen sei das Bargeld ein beliebtes und wichtiges Vehikel zur Finanzierung von Waffen und weiteren illegalen Aktivitäten.[1] […]

über Bargeldverbot: Auf der Strecke blieben die Freiheit und die Bürger — Der Honigmann sagt…