von Victoria Ab Mitte November will Deutschland rund 500 „Flüchtlinge“ aus Griechenland und Italien per Charterflug über den Flughafen München einfliegen lassen. Nach Ankunft sollen die „Neubürger“ in das Camp am Erdinger Fliegerhorst gebracht werden, sozusagen der Asyl-Warteraum, wo eine medizinische Prüfung vorgenommen werden soll, um ansteckende Krankheiten abzuklären. Danach folgt die Registrierung für das…

über Umsiedlung startet: Monatlich 1.000 „Flüchtlinge“ per Charterflug nach Deutschland — Der BRD Schwindel