Wegen neuen Details aus der Stasi-Vergangenheit von Anetta Kahane, der Chefin der Amadeu Antonio Stiftung, reißt die Kritik nicht ab. „Es kann nicht sein, dass sich Justizminister Heiko Maas bei dem Versuch gegen Hass im Netz vorzugehen, einer Stiftung bedient, die von einer ehemaligen Stasi-Mitarbeiterin geleitet wird“. Dies sagte CSU-Bundestagsabgeordnete Iris Eberl der “Junge Freiheit”. […]

über Stasi-Vergangenheit von Chefin der Amadeu Antonio Stiftung sorgt weiter für Kritik — das Erwachen der Valkyrjar