Der Bomber wird von einem normalen Heimatflugplatz starten, um im russischen Luftraum zu patrouillieren. Auf Befehl wird er in den Weltraum aufsteigen, ein Ziel mit nuklearen Sprengköpfen angreifen und dann zur Heimatbasis zurückkehren. Im Juli 2016 behauptete Oberstleutnant Alexej Solodovnikov, ein Raketentechnik-Dozent an der russischen Akademie für Strategische Raketensysteme in St. Petersburg, der Kreml entwickele…

über Russland entwickelt Hyperschall-Tarnkappenbomber, der Atombomben aus dem Weltraum starten kann — Der Wächter